NEMO: Musik aus dem Internet

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Musik- CDs sind oft sehr teuer. Manche Alben halten längst nicht mehr, was ein einzelner guter Titel verspricht. Vielfach widerstrebt so mancher Mix den eigenen Ansprüchen an gute Unterhaltung für die Ohren.

Wer nur die Songs kauft, die er mag, spart nicht nur Geld sondern auch Nerven beim Kauf. Moderne Audioportale haben hierfür einiges zu bieten.

Auf vier Portale hat NEMO in der zweiten Ausgabe geblickt. Mittlerweile schießen ja MP3-Musikportale wie Pilze aus dem Boden. Wer da etwas Besonderes jenseits des Mainstreams sucht, der wird meistens nicht sofort fündig. NEMO kann hier Abhilfe schaffen und stellt Ihnen ein paar vor. Das erste und älteste Musikportal im deutschsprachigen Internet ist die Seite mp3.de. Angefangen als technisches Forum für das bekannte Musikformat, entwickelte sich die Domain schnell zur Musiktauschbörse, die sowohl Musikdateien zum kostenpflichtigen Download anbietet, als auch ein Karrieresprungbrett für Nachwuchsbands darstellt. Alter oder Genre der jeweiligen Künstler spielen dabei keine Rolle.
 
Allerdings gibt es beim Genuss aus den Online-Angeboten einiges zu beachten. NEMO verweist deshalb unter anderem auf die Frage der Kosten und Einschränkungen. Nachzulesen ist das auf Seite 67 von NEMO 02/2007 .

NEMOist das neue Entertainment-Magazin für Musik, Filme und Games. In NEMO finden Sie Filmpremieren aus Kino und auf DVD, HD DVD und Blu-ray, Computer- Internet- und Konsolenspiele, Hörgenuss von Musik-CDs bis hin zu Hörbüchern, Technik-Tipps zu Heimkino & Co. und nicht zu vergessen einen Ratgeber für junge Familien um ihnen im Medienalltag ihrer Kinder zur Seite zu stehen.
 
Sie wollen NEMO günstig testen? Hier können Sie online Probeabos bestellen!
 
Besuchen Sie doch mal NEMOPOLIS.de, das Zuhause von NEMO!
 [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum