Netflix kommt über Umweg nach China

0
5
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com

Netflix hat es geschafft einen Fuß auf den chinesischen Markt zu bekommen, allerdings ohne selbst dabei zu sein.

Netflix hatte alles versucht, bekam aber keine Lizenz der staatlichen Behörden in China, um seinen Streamingdienst im Reich der Mitte starten zu können. Deshalb ist der Streamingdienst aus den USA jetzt eine Kooperation mit dem lokalen Anbieter iQiyi eingegangen. Dahinter steckt der Internetkonzern Baidu. Er wird einige Netflix-Eigenproduktionen ins Programm nehmen, sagte Netflix-Manager Robert Roy dem Branchenblatt „Hollywood Reporter“ am Dienstag. 

Welche Inhalte genau in China zu sehen sein werden, ist bisher nicht bekannt. Interessant sind die Abonnentenzahlen. Während Netflix auf 100 Millionen Kunden weltweit kommt, erreicht iQiyi knapp eine halbe Milliarde Nutzer. Die stärksten Konkurrenten für iQiyi sind unter anderem Youku Tudou von der Online-Plattform Alibaba und Dienste vom Internetkonzern Tencent. [tk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum