Neue Preise: Maxdome macht Paket günstiger

40
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Im Rahmen seiner Umstrukturierungen hat die Online-Videothek Maxdome nun auch an der Preisschraube gedreht: Das Maxdome-Paket kostet fortan knapp 8 Euro im Monat. Zuvor hatte das Unternehmen durch den Wegfall der Entertainment-Tickets zahlreiche Nutzer verärgert.

Die Online-Videothek Maxdome ist offenbar bereit für den Beginn einer neuen Ära. Nachdem das Unternehmen in den letzten Wochen bereits an der Technik gebastelt, das Produktportfolio neu organisiert und seinem Angebot einen frischen Look verpasst hat, hat Maxdome nun auch an der Preisschraube gedreht. Wie die Online-Videothek am Dienstag bekannt gab, kostet das Maxdome-Paket künftig monatlich nur noch 7,99 Euro, wobei der erste Monat kostenlos getestet werden kann. Mit dieser neuen Preisstruktur habe man die begonnene Umstrukturierung nun abgeschlossen, heißt es.

Das Maxdome-Paket umfasst den unbegrenzten Zugriff auf 3700 Spielfilme sowie zahlreiche Serien, Dokus und TV-Shows – teilweise auch in hochauflösender Bildqualität. Das Maxdome-Paket, das monatlich gekündigt werden kann, beeinhaltet jedoch nicht das gesamte Portfolio, das Maxdome für seine Nutzer bereit hält. „Aus lizenzrechtlichen Gründen“, wie es in einer Fußnote heißt, dürften nicht alle Inhalte Teil des Pakets sein. Diese müssen zusätzlich gebucht und damit auch extra bezahlt werden. Das trifft vor allem auf viele neue Filme zu, die in HD mit bis zu 5,99 Euro für eine Leihdauer von 48 Stunden zu Buche schlagen. Die günstigsten Videos werden ab 0,49 Euro zum Ausleihen angeboten.
 
Aufgrund der hohen Einzelabruf-Preise war für viele Kunden die sogenannte „Blockbuster“-Option, die dann als Entertainment-Tickets verkauft wurden, eine lohnende Alternative. Für 9,99 Euro im Monat konnten über die Tickets vier beliebige Filme aus dem Sortiment abgerufen werden. Das macht pro Film knapp 2,50 Euro – ein deutlicher Unterschied zu manchem Einzelpreis. Doch Maxdome hat diese Entertainment-Tickets kürzlich abgeschafft – und dabei viele seiner Kunden verärgert.
 
Es seien ebenfalls „lizenzrechtliche Gründe“, wieso man die Entertainment-Tickets nicht mehr anbieten dürfe, wie das Facebook-Team von Maxdome auf zahlreiche Anfragen antwortete. Eine konkretere Begründung, wie dieser Umstand nun zustande kam, gab es allerdings nicht. Eine entsprechende Anfrage von DIGITAL FERNSEHEN blieb bisher unbeantwortet.
 
Zur Homepage von Maxdome[fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

40 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue Preise: Maxdome macht Paket günstiger 1. Abokunden zahlten nur 5 EUR für das Entertainment-Ticket. 2. Die Abokunden werden nun ein zweites mal verärgert. Jetzt haben diese Kunden nicht nur nichts mehr von ihrem Laufzeitvertrag, den sie nicht jeder Zeit kündigen können, obwohl er ihnen nun keinerlei Vorteile mehr bringt. Nein, je nach Vertrag und Laufzeit zahlen sie bis zu 12 Monate praktisch das doppelte, nämlich bis zu 14,99 EUR für das Premiumpaket. Die neuen Preise gelten für Bestandskunden mit Abo nämlich ausdrücklich nicht! Maxdome tut praktisch alles um auch seine letzten Kunden zu vergraulen!
  2. AW: Neue Preise: Maxdome macht Paket günstiger Hahaha. Das Grundpaket kostet zwar jetzt nur noch 8 EUR aber die wirklich neuen und interessanten Filme, die man im nur mit Blockbuster Option bekommt, kostet dafür jetzt 1 EUR mehr.
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum