Neue Tarifstruktur bei Sky DSL

1
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Berlin – Die Teles Sky DSL GmbH startet ein neues Tarifsystem für ihren Breitbanddienst via Satellit.

Für den Datenempfang werden jetzt nur noch Flatrates angeboten. Dafür kann der Kunde zwischen drei Bandbreitenpaketen wählen, meldet der Anbieter.

Die Bandbreiten seien frei kombinierbar mit einem Rückkanal und einer Vertragslaufzeit. Die Tarifänderungen werden ab sofort in einem neuen Webauftritt kommuniziert.
 
In dem neuen Tarifsystem wählt der Kunde in einem ersten Schritt die Bandbreite für den Datenempfang aus. Je nachdem ob er Geschäftskunde oder Privatkunde ist, stehen ihm Bandbreitenpakete von 500 KBit/s bis zu 24.000 KBit/s zur Verfügung. In einem zweiten Schritt wird der gewünschte Rückkanal festgelegt, über den die Daten ins Internet gesendet werden. Dazu kann der Kunde entweder bei seinem bisherigen Provider bleiben, die hauseigenen MaXiSurf Angebote (inklusive 20 h oder Call by Call) von Sky DSL oder auch eine der Flatrates – ISDN über Arcor oder mobil über E-Plus – nutzen.
 
Zum Schluss legt der Kunde selber seine Vertragslaufzeit fest. Entscheidet er sich für keine Vertragslaufzeit, zahlt er einen Aufpreis für die Hardware. Bei 12 Monaten bekommt er die Hardware gratis und bei 24 Monaten kann er zusätzlich bei der Grundgebühr sparen. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Neue Tarifstruktur bei Sky DSL Kann es sein, das die den Speed gedrosselt haben ? Früher gabs das Handy Angebot für 59 Euro mit 2 Mbit und auch beim Arcor Anschluss gabs 2 Mbit. Jetzt ist zwar der Arcor Anschluss 5 Euro billiger, aber auch nur noch mit 1 Mbit.
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum