Nur 15 Prozent nutzen Sprachassistenten

82
63
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Fast jeder kennt Alexa, den Google Assistant und Siri. Wie eine Studie herausgefunden hat, sind es sogar 90 Prozent der Deutschen. Die Nutzungsquote der Sprachassistenten sieht jedoch ganz anders aus.

Eine aktuelle Studie der GfK SE hat herausgefunden: Sprachassistenten sind lange nicht mehr unbekannt. Demnach kennen 91 Prozent der Befragten Alexa, 79 Prozent Siri und 76 Prozent den Google Assistant. In der Nutzung spiegeln sich diese Zahlen jedoch nicht wider.

So besagen die Zahlen, dessen Ermittlung von der Deutschen TV-Plattform in Auftrag gegeben wurde, dass durchschnittlich gerade einmal 15 Prozent der Befragten einen digitalen Assistenten nutzen. So hat Apples Siri die meisten Nutzer unter den Umfrage-Teilnehmern: 16 Prozent. 15 Prozent gaben an, den Google Assistant zu nutzen, 13 Prozent Alexa.
 
Für die Deutsche TV-Plattform liegt der Grund dafür in der Haushaltsausstattung. Die Werte für dort vorhandene Streaming-Geräte wie TV-Geräte (21 Prozent) und Smart-Speaker (10 Prozent), die die Möglichkeit der Sprachsteuerung besitzen, fallen noch niedrig aus. So ist es nicht überraschend, dass die meisten (38 Prozent)  Sprachsteuerung auf auf mobilen Geräten benutzen. 22 Prozent nutzen die Assistenten stationär zu Hause, etwa für den Abruf von Nachrichten oder Wetterinfos. 14 Prozent der befragten Personen steuern ihre TV- und Streaming-Geräte per Sprachbefehl.
 
Was sagen uns die Zahlen zu den Sprachassistenten? „Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass wir hier noch am Anfang einer Entwicklung stehen. Die Zuschauer möchten Inhalte einfach finden und komfortabel nutzen. Das ist angesichts der Masse an Inhalten und Plattformen eine komplexe Aufgabe für die Medienbranche“, kommentiert Andre Prahl (Mediengruppe RTL), Vorstandsvorsitzender der Deutschen TV-Plattform. [pma]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

82 Kommentare im Forum

  1. Also ein bisschen weniger scheinen es dann doch zu sein. Wenn ich die Statistikschönung richtig verstehe, sind da auch Leute dabei, die halt einen TV haben wo so ein Gimmick hat. Ganz verstanden habe ich das alles nicht. Ich habe ein Android Handy. Und ich habe auch schonmal ok, google verwendet, mich aber nicht mit der restlichen Sprachsteuerung auseinander gesetzt. Würde ich nun zu den 15% zählen? Ich glaube aussagekräftiger wird es, wenn man sich die Verkaufszahlen der dedizierten Sprachassistenzboxen anschaut und hochrechnet.
Alle Kommentare 82 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum