Österreich: Mobilfunk-Anbieter Drei steigt in TV-Markt ein

3
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Mit einer eigenen Set-Top-Box will der österreichische Mobilfunk-Anbieter Drei nun auch im TV-Markt Fuß fassen. Der Sat-HD-Receiver soll intelligent Sendungen aufzeichnen und Funktionen aus TV und Internet vereinen.

Mit der 3-Mediabox will das Mobilfunk-Unternehmen Drei noch im Oktober in den österreichischen TV-Markt einsteigen. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Das Gerät soll dabei Funktionen von Internet und Satelliten-Fernsehen vereinen. Die neue Box soll demnach HD-Signale über Satellit empfangen und durch die integrierte Internet-Anbindung vom Anbieter Drei auch als WLAN-Router dienen. So kann das Gerät nicht nur auf das Internet zugreifen, sondern auch anderen Geräten den Internet-Zugriff ermöglichen. Auch über den HbbTV-Standard verfügt die 3-Mediabox.

Durch den Internet-Anschluss wird es Nutzern auch möglich, auf Video-on-Demand-Dienste zuzugreifen. Außerdem soll die 3-Mediabox auch über eine intelligente Aufnahmefunktion verfügen. Diese soll nach Angaben des Anbieters den Programmgeschmack des Nutzers erkennen und ihm daraus sowohl Empfehlungen für Sendungen aussprechen, als auch selbstständig passende Sendungen aufzeichnen, um dem Nutzer im geeigneten Moment eine für ihn interessante Auswahl bieten zu können.
 
Das TV-Angebot um die 3-Mediabox ist ab dem 22. Oktober beim österreichischen Anbieter Drei verfügbar. In den Paketen 3Data Entertainment Flat (monatlich 30 Euro) und 3Data Entertainment Flat XL (monatlich 40 Euro) gibt es die Set-Top-Box kostenlos hinzu. Beim Paket 3Data SuperSpeed Flat (24 Euro im Monat) kostet die 3-Mediabox laut Anbieter 79 Euro. Bei der Buchung der 3Data SuperFlat (für monatlich 15 Euro) ist die Box für 199 Euro bei Drei zu bekommen. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

3 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum