Olympia: BBC-Websites verzeichnen Rekordabrufe

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Nicht nur ARD und ZDF profitieren von ihrem umfangreichen Online-Angebot zu den Olympischen Sommerspielen in London, sondern auch die britische BBC: Die Interesse an den Websites der Rundfunkanstalt erreichte sogar ein neues Rekordniveau.

Wie das Onlineportal „The Verge“ am Sonntag berichtete, wurden die auf den BBC-Websites zur Verfügung gestellten Olympia-Videos bisher insgesamt 29 Millionen Mal angeklickt. Dabei wurden die Livestreams der BBC von immerhin 17 Millionen Sportfans mindestens 15 Minuten oder aber auch länger verfolgt.

Mit ganzen 18 Millionen Menschen, die die Websites der BBC innerhalb der ersten Olympia-Woche besucht haben, konnte die britische Rundfunkanstalt sogar einen ihrer früheren Rekorde brechen. Als neuen Tagesbestwert verzeichnete der Veranstalter in Großbritannien knapp acht Millionen Abrufe. Globalkam man sogar auf 10,4 Millionen. Der bisherige Meilenstein lag bei 5,7 Millionen in Großbritannien und 7,4 Millionen weltweit. Besonderes Interesse zeigten die Zuschauer an dem Straßenrennen der Radsportler, an dem auch der Brite Mark Cavendish teilnahm: 1,3 Millionen Zuschauer fieberten bei dem Wettbewerb mit.

Zudem konnte die BBC steigende Abrufzahlen von mobilen Endgeräten verzeichnen. Der Computer bleibt zwar auch weiterhin die meistgenutzte Plattform, um auf die Webabgebote zuzugreifen, dennoch sei die Zahl der mobilen Geräte auf 33 Prozent gestiegen. Ferner wurde die BBC Olympics App für iOS und Android mehr als 1,5 Millionen Mal heruntergeladen. [fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum