Playstation 4 & Xbox One: Sackgasse oder Gaming-Zukunft?

0
19
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Sollte man Microsoft und Sony zur eingeschlagenen Strategie beglückwünschen oder leitet die „Next-Gen“ den Anfang vom Ende der Konsolenära ein? Sagen Sie uns Ihre Meinung!

Pro: Ich kann Microsoft und Sony zu den neuen Konsolen nur beglückwünschen. Endlich geht es nicht um Megahertz, Gigaflops oder neue Datenträger, sondern einzig und allein um die Spiele und wie zukünftig gespielt wird. Vorbei auch die Zeiten der Stolpersteine für Entwickler: Nie war die Gamesproduktion trotz steigender Kosten komfortabler und planbarer. Ob Spiele nun für den PC, PS4 oder Xbox One entwickelt werden, spielt kaum noch eine Rolle und das Risiko für Publisher, aufs falsche Pferd zu setzen, wird deutlich minimiert. Beide Konsolen profitieren auch vom Indieboom, sodass die kreativen Spielideen nicht zu kurz kommen werden.

Das Gerede von zu wenig Leistung kann ich nicht verstehen: Wer will schon eine Konsole, die im Betrieb 500 Watt verschlingt, bei der Anschaffung 1000 Euro kostet und die volle Leistung nur selten ausspielt? Die ganze Auflösungs- und Grafikdiskussion halte ich für unnötig, was zählt, ist immer das Gesamtergebnis und das lässt sich nicht in technischen Zahlenspielen ausdrücken.
 
Contra: Was haben sich Microsoft und Sony nur dabei gedacht, derart leistungsschwache Konsolen auf den Markt zu bringen? Sieben Jahre nach der echten Technikrevolution mit PS3 und Xbox 360 müssen wir uns jetzt mit Notebookhardware von der Stange zufriedengeben, die bereits am Erscheinungstag gegenüber PCs hoffnungslos veraltet ist. Multiplattformtitel wie „Battlefield 4“ und „Watch Dogs“ zeigen bereits, dass der PC uneinholbar vorn liegt, wenn es um Grafikpracht geht.
 
Und warum mussten sich Entwickler all die Jahre durch die anspruchsvolle Programmierung quälen, wenn die „Next-Gen“ plötzlich wieder alles anders macht? Warum nicht einen Cell-Prozessor 2.0? Wo sind die visionären Ansätze, die Sony mit der Playstation 3 verfolgte, deren Ziel die 40-fache Leistungssteigerung im Vergleich zur PS2 war.
 
Das einzige, was PS4 und Xbox One bewirken ist, dass Konsolen zukünftig austauschbar sind – der PC wird als lachender Sieger vom Platz gehen. Und warum soll ich bitteschön Indiegames auf einer Nex-Gen-Konsole spielen, wenn ich das sowieso schon auf dem iPad oder Smartphone mache? Das Preisdumping im Vergleich zu vorhergehenden Konsolenstarts ist auch nichts weiter als Marketing, denn Spiele kosten mich weiterhin 60 bis 70 Euro – wenn schon günstiger, dann doch bitte auch die Spielepreise senken!
 
Ist Microsofts und Sonys Entscheidung, nahezu baugleiche, PC-ähnliche Konsolen auf den Markt zu bringen, die richtige oder falsche Strategie? Werden PS4 und Xbox One den Konsolenmarkt beleben oder endgültig für Stagnation sorgen? Sagen Sie uns Ihre Meinung![Christian Trozinski]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

20 Kommentare im Forum

  1. AW: Playstation 4 & Xbox One: Sackgasse oder Gaming-Zukunft? Erst mal abwarten und weiter mit PS3/Xbox 360 spielen. Bis die neue Hardware richtig ausgereizt wird, dauert das sowieso noch ca. 2 Jahre. Bis dort hin wird der Konsolenpreis auch noch mal runtergesetzt und die Auswahl von Spielen einigermassen vorhanden sein. Glaube nicht, dass der PC den Rang abläuft, da - deutlich teuerer wie eine Konsole - Spiele weltweit in grosser Mehrheit immer noch für Konsolen verkauft werden und somit kaum eine Optimierung für den PC extra gemacht wird. - Viele klasse Spiele-Serien überhaupt nicht auf dem PC erscheinen.
  2. AW: Playstation 4 & Xbox One: Sackgasse oder Gaming-Zukunft? Meine Xbox One Day One Edition ist vorbestellt und seit meinem Geburtstag vor vier Tagen mit reichlich Amazon Gutscheinen versorgt auch schon bezahlt. Ich freue mich dann jetzt auf den Launch mit Fifa 14 für lauh, Rise, Watch Dogs und Dead Rising 3 (letzteres schon mal vorsoglich in UK vorbestellt) sowie Killer Instinct. In Sachen Spielen kann ich mich weiß Gott bisher nicht beschweren und die 360 wird weiterhin parallel betrieben, wobei Spiele für beide Systeme dann natürlich für die One gekauft werden. Die 360 habe ich auch direkt zum Launch 2005 gekauft und seit dem hat sie mir treue Dienste geleistet und sich zig mal gerechnet. Nach so langer Laufzeit tut eine Neuinvestition nicht weh. In einen Game PC hätte ich ein vielfaches an Kohle stecken müssen!
  3. AW: Playstation 4 & Xbox One: Sackgasse oder Gaming-Zukunft? XBox = Sackgasse PS4 = Zukunft Schade um Halo, aber so ist das eben.
Alle Kommentare 20 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum