„Pokemon Go“: Rekordjagd mit 75 Millionen Downloads

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Statistiken bestätigen, was der Hype versprach: „Pokemon Go“ ist ein Hit. Downloads und Nutzungszahlen liegen auf höchstem Niveau. Mit neuen Features sollen die Spieler nun bei der Stange gehalten werden.

„Pokemon Go“ jagt von Rekord zu Rekord: Nachdem die App den Rekord als meistgeladenes Produkt in seiner Startwoche im App Store hinlegte, hat sie nach nur 19 Tagen die Marke von 50 Millionen Downloads im Google Pay Store geknackt. Laut den Marktforschern von Sensor Tower kann „Pokemon Go“ gemeinsam mit den inzwischen 25 Millionen Downloads im App Store weltweit über 75 Millionen Downloads verzeichnen.

Auch für die nächsten Wochen wird eine anhaltende Verbreitung erwartet, denn die App ist bisher nur in 32 der bis zu 100 Länder erhältlich, die von Google Play und dem App Store bedient werden. Sensor Tower rechnet deshalb mit möglichen 100 Millionen Downloads innerhalb der ersten zwei Monate nach Veröffentlichung.
 
Unterdessen pegelt sich die Nutzung von „Pokemon Go“ nach der anfänglichen Begeisterung langsam ein. Waren laut „SurveyMonkey“ am US-Starttag (7. Juli) knapp 7 Millionen Nutzer aktiv, erreichte die Nutzung eine Woche später am 14. Juli – und damit einen Tag nach dem Start in Deutschland – seinen bisherigen Höhepunkt mit über 25 Millionen Nutzern. In der darauffolgenden Woche flachte die Nutzung dann wieder leicht ab: Am 20. Juli wurde „Pokemon Go“ von etwa 22 Millionen Usern genutzt.
 
In Zukunft sollen die Spieler mit neuen Features bei der Stange gehalten werden: Wie Entwickler Niantic auf der Comic-Con in San Diego verriet, waren zum Start von „Pokemon Go“ nur 10 Prozent der geplanten Features im Spiel enthalten. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert