Pro Sieben setzt bei Webportal auf Bewegtbild und Communities

0
16
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

München – Pro Sieben präsentiert seinen neuen Internetauftritt ab sofort mit den drei Schwerpunkten Bewegtbild-Unterhaltung, Entertainment-Information und einer stärkeren Vernetzung von den Formatwelten der einzelnen Programme mit der Community.

Damit soll für Nutzer von Prosieben.de „das Fernseherlebnis im Internet einfacher und
deutlich komfortabler“ werden, teilt das Vermarktungsunternehmen der Pro Sieben Sat 1 Group, Seven One Media, heute mit. „Wir wollen dem Zuschauer und User unsere Inhalte jederzeit und überall bequem zugänglich machen. Mit der neuen Website setzen wir unsere Strategie Pro Sieben 3.0 konsequent fort“, so Karl König, als stellvertretender Pro Sieben-Geschäftsführer unter anderem für die TV-3.0-Strategie des Senders verantwortlich.
 
Für viele Pro-Sieben-Sendungen gebe es auf der neuen Webseite Prosieben.de eigens inszenierte Formatwelten wie zum Beispiel zu „Popstars Du & Ich“. Durch exklusive Bewegtbild-Inhalte, Web-Applikationen und ein neues Design will der Sender seinen Nutzern ein „intensives Programmerlebnis weit über das Fernsehbild hinaus“ bieten.
 
Neu auf Prosieben.de ist Seven One Media zufolge die Vernetzung der Community mit den Formatwelten der TV-Sender. So gibt es eigene Gruppen zu den verschiedenen Pro-Sieben-Programmen, in denen sich die Nutzer direkt über die Sendungen austauschen können, berichtet der Vermarkter. In der Pro-Sieben-Community können User ebenfalls eigene Videos, Fotos oder ihren Blog online stellen. Dazu sei die Community neu aufgesetzt worden und soll in den kommenden Wochen in verschiedenen Ausbaustufen erweitert werden.
 
Beispielsweise werde es zeitnah zum Neustart eine Verknüpfung mit Facebook geben. Mit Facebook Connect soll sich der User auf der Prosieben.de-Seite mit seinem Facebook-Login in die Pro-Sieben-Community einloggen können. Der Instant Messaging Dienst ICQ bleibe weiterhin zentraler Community-Bestandteil von Prosieben.de.
 
Ein EPG (Electronic Program Guide) soll dem Nutzer auf Prosieben.de Orientierung bieten, jedoch die TV-Programminhalte stärker als bislang an den Inhalt der Webseite binden.
 
Im Zuge des Neustarts hat Seven One Media eigenen Angaben zufolge auch das Werbemittelportfolio auf Prosieben.de erweitert. So sei die Seite jetzt komplett Wallpaper-fähig, die Kundenspecials wurden grafisch aufgewertet und das Medium-Rectangle erscheine beim Aufruf der Seite sofort im sichtbaren Bereich. Durch die weitere Stärkung der Bewegtbildinhalte auf Prosieben.de stelle Seven One Media zudem mehr Flächen für Bewegtbildwerbeformen wie Pre Roll und Mid Roll Video-Ads und Overlays zur Verfügung. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum