ProSieben startet E-Mail-Dienst aufs Handy via Blucom

7
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Berlin/Unterföhring – Der Sender ProSieben startet zur „Internationalen Funkausstellung“ in Berlin am 31. August mit einem neuen, exklusiven Blucom-Dienst. Der neue Service ermöglicht es, E-Mails auf dem Handy abzurufen und zu verschicken.

Mit dem interaktiven Dienst Blucom von Astra erhalten die ProSieben-Zuschauer via Handy bereits programmbegleitende und weiterführende Informationen zum Sender und den Formaten, sowie zahlreiche Mitmach- und Downloadmöglichkeiten.

Mit dem neuen, exklusiven Blucom-Dienst von ProSieben können die Handynutzer kostenfrei E-Mails über Blucom abrufen und versenden. Für die Nutzung dieses Dienstes ist ein POP3 Account notwendig, der u.a. auch von gängigen Freemailanbietern angeboten wird. Die Accountdaten des POP3-Zugangs werden einmalig hinterlegt, die Nutzung des Dienstes erfolgt über ein persönliches Login.
 
In Zukunft soll dieser Dienst um ein auf dem Handy verfügbares Adressbuch und SMS-Benachrichtigung bei eingehenden Mails erweitert werden.
 
Im Februar 2007 startete ProSieben mit seinem Blucom-Angebot. Die interaktive Technologie wird von SES ASTRA angeboten und ist sowohl über die Mobilfunkstandards UMTS oder GPRS empfangbar, als auch via Bluetooth über eine Set-Top-Box, so dass jeder TV-Haushalt in Deutschland das Angebot nutzen kann – unabhängig davon, ob er die Programme über Satellit, Kabel oder Antenne empfängt. Benötigt werden lediglich ein handelsübliches Handy, das über bestimmte technische Voraussetzungen wie Bluetooth verfügt, sowie der Blucom-Browser, der per SMS bestellt werden kann.
 
Dafür müssen die Handynutzer einfach eine SMS an 44444 mit der Senderkennung „Pro7“ als Text senden, um den entsprechenden Blucom -Browser einmalig auf ihr Mobiltelefon zu laden (Kosten 3,99 Euro/SMSzzgl. GPRS/UMTS Verbindungsgebühren des Mobilfunkanbieters). Die Informationen, die der Sender zur Verfügung stellt, sind für den Blucom -Nutzer kostenlos. Lediglich Mobilfunkgebühren für den Datentransfer fallen bei dem Blucom-Empfang via mobilem Internet an. [fp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSieben startet E-Mail-Dienst aufs Handy via Blucom Wie soll das denn gehen? Über Bluetooth ganz sicher nicht, also dann über die UMTS/GPRS-Schnittstelle - mit saftigen gebühren. Wer mobil auf seine Mails zugreifen will - und das kostenlos -, der sollte sich mal youni.de ansehen. Dort kann man gratis auf dem anbietereigenen Wap-Portal mit dem Handy surfen und u.a. auch per Pop3-Sammeldienst seine Mails abrufen und auch beantworten! -> www.youni.de (Discounter im e-plus-Netz)
  2. AW: ProSieben startet E-Mail-Dienst aufs Handy via Blucom Soviel ich weiß schon über Bluetooth und dann halt weiter übers Festnetz. EDIT: Oh je, ist das Schrott... Der Empfang kann möglicherweise über Bluetooth funktionieren, aber der Versand geht dann doch über GPRS/UMTS des Handies. Der Bluecom Receiver hat nämlich keinen Festnetzanschluß für den Rückkanal. Es ist mir ein absolutes Rätsel, wie sich diese Firma über Wasser halten kann. Man muss schon sehr technikaffin sein, um sein Handy per Bluetooth mit einem Receiver zu verbinden, dann noch per GPRS eine Anwendung auf sein Handy laden und installieren. Wer das zusammenbekommt, der hat m.E. andere Möglichkeiten emails zu empfangen oder zu verschicken.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum