ProSiebenSat.1: Deezer schluckt Ampya

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

ProSiebenSat.1 beginnt in Kürze mit der Integration seines Musikdienstes Ampya in den Streamingdienst Deezer. Kundenprofile und Playlisten sollen automatisch und reibungslos auf die neue Plattform wechseln. Faktisch wird Ampya somit von Deezer geschluckt.

Anzeige

ProSiebenSat.1 wird seinen eigenständigen Musikstreamingdienst Ampya aufgeben und diesen in den international bekannteren Dienst Deezer integrieren. Das Unternehmen informierte am Montag seine Kunden über den Schritt. Erst im Juni hatte das Medienunternehmen aus Unterföhring Anteile an Deezer erworben. Bereits damals war in Fachkreisen vermutet worden, dass ProSiebenSat.1 versucht sein könnte, seinen eigenen Dienst mit Deezer zu verschmelzen.

Der Medienkonzern hatte seinen Musikdienst Ampya erst im Juni 2013 gegründet. Offenbar waren die Nutzerzahlen jedoch unter den Erwartungen geblieben, um mit Spotify und Co. konkurrieren zu können, weshalb man nun mit der Integration in Deezer einen neuen Ansatz wagt. Deezer selbst ist ursprünglich ein Ableger der französischen Odysey Music Group und hat weltweit etwa 16 Millionen Nutzer.
 
Für die Kunden von Ampya soll sich mit dem Umstieg auf Deezer nicht viel ändern. So werden diese ihre Login-Daten und ihre Profile behalten, auch Musik und Playlisten sollen sich bei Deezer wieder herstellen lassen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum