ProSiebenSat.1 startet senderübergreifende Mediathek im Netz

0
18
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

ProSiebenSat.1 bündelt seine Mediatheken im Netz: Ab sofort können verpasste Sendungen von ProSieben, Sat.1 und Co. nicht mehr nur über die senderübergreifende App angesehen werden, sondern auch im Browser.

Nachdem die 7TV-App von ProSiebenSat.1 schon über drei Millionen Mal herunter geladen wurde, gibt es das Angebot jetzt auch als senderübergreifende Mediathek im Browser. Unter 7TV.de finden Besucher die Inhalte von ProSieben, Sat.1, Kabel Eins, sixx, Sat.1 Gold und ProSieben Maxx. Das Angebot wurde dabei auch für mobile Geräte optimiert.

Laut Senderangaben stehen auf dem neuen Webangebot mehr als 300 Formate zum sofortigen Abruf bereit. Nutzer können die verpassten Sendungen binnen einer Woche nach Ausstrahlung kostenlos anschauen. Im persönlichen Bereich „Mein TV“ haben die Nutzer weiterhin die Möglichkeit sich Lieblingssendungen und Videos abzuspeichern, um sie sich später anzuschauen.
 
Die Idee von einer senderübergreifenden Mediathek ist nichts Neues bei ProSiebenSat.1. Schon vor einigen Jahren gab es den Plan, zusammen mit der Mediengruppe RTL eine konzernübergreifende Plattform einzurichten. Die damaligen Bemühungen sind jedoch am Kartellamt gescheitert. Auch ARD und ZDF hatten ein ähnliches Projekt in Arbeit, das aber letztlich nicht umgesetzt wurde.

[id]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

7 Kommentare im Forum

  1. AW: ProSiebenSat.1 startet senderübergreifende Mediathek im Netz Solange die Mediatheken über HbbTV von HD+ vermarktet werden finden die bei mir nicht statt.
  2. AW: ProSiebenSat.1 startet senderübergreifende Mediathek im Netz Ja, ich bin auch sehr über die HbbTV-Angebote von ProSiebenSAT1 enttäuscht: Da werden ja bloß Video-Häppchen angeboten, aber keine ganzen Folgen/Sendungen.
  3. AW: ProSiebenSat.1 startet senderübergreifende Mediathek im Netz Das ist doch bei RTL imho auch so. Via HbbTV nur heiße Luft, im Internet immerhin RTLnow. Bei HD+ gibt es mit RePlay immerhin auch RTLnow und die Derivate von Vox, RTL II etc. zu sehen. Dumm nur, dass das noch mal 5 € im Monat kostet. Die Inhalte von Pro7 sind da übrigens auch breiter gefächert. Für die Vielfalt des smarten Fernsehens und die Senderlein in HD blecht man dann immerhin schon 120 € im Jahr oder halt alle 3 Monate 15 € für RePlay und 60 € im Jahr für HD+. Na wenn das nicht smart ist. Da muss man sich nicht wundern, wenn die Apps bzw. die hbb-Angebote der Sender nichts taugen. Da geht es schlicht ein weiteres Mal um Knete. Im Internet ist das nicht so leicht. Da nimmt man lieber die Werbeeinnahmen mit.
Alle Kommentare 7 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum