RBB startet am Montag seine Online-Mediathek

1
0
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com

Der öffentlich-rechtliche Sender Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) startet am 2. April seine Mediathek, welche mit zahlreichen TV-Sendungen aus dem RBB-Programm und Beiträgen der sechs Hörfunksender des Anbieters aufwarten soll.

Die Inhalte werden ab Montag kostenlos über die Online-Mediathek verfügbar sein, teilte der RBB am Freitag mit. Zu den verfügbaren Produktionen zählen unter anderem die Nachrichtenformate „Abendschau“, „Brandenburg aktuell“ und „rbb Aktuell“ sowie das Vorabendmagazin „zibb“. Alle aktuellen Video-On-Demand-Angebote sollen bis zu einer Woche nach der Ausstrahlung abrufbar sein.

Reportagen, Dokumentationen und Magazine sollen sogar bis zu einem Jahr zur Verfügung stehen, darunter die Formate „Kesslers Expedition“ und der Talk „Thadeusz“. Die Mediathek bietet zudem Livestreams sowie einzelne Beiträge der Radioprogramme Radio Berlin 88,8, Antenne Brandenburg, Radioeins, Fritz, Kulturradio und Inforadio. Auch die Folgen der deutschen Hörfassung von James Joyces „Ulysses“, die Kulturradio ab 16. April sendet, gibt es zum Nachhören.
 
Ergänzt wird das Angebot durch Texte und Dossiers. Zudem können Nutzer der Mediathek die gesehenen oder gehörten Beiträge bewerten und weiterempfehlen. Aus diesen ergibt sich das Ranking der Clips. [rh]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: RBB startet am Montag seine Online-Mediathek ??? Und was ist das, was bisher angeboten wird, auch als HbbTV? Fliegen dann einige bisherige Angebote wieder raus?
Alle Kommentare 1 anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!