RTL Interactive entscheidet sich für Blucom

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Betzdorf/Luxemburg, Köln – Interaktives Fernsehen ist die Zukunft, und RTL setzt dabei auf die Rückkanaltechnologie „Blucom“ des Satellitenbetreibers SES Astra.

Die Unterzeichnung eines dementsprechenden Vertrags zwischen SES Astra und dem Unternehmensbereich für mobile Dienste bei RTL „RTL interactive“ wurde am Montag in einer Pressemitteilung bekannt gegeben.

Blucom basiert auf der Bluetooth-Technologie und ermöglicht die drahtlose Übertragung von zusätzlichen Inhalten über das Internet oder von einer Bluetooth-fähigen Set-Top-Box auf das Handy. Voraussetzung dafür ist, dass der Blucom Browser auf dem Handy installiert ist
 
Die neue Technologie wird bereits von mehreren deutschen Radio- und Fernsehsendern eingesetzt. Blucom ermöglicht unter anderem Dienste wie Programmhinweise, Wetterinformationen, Lottozahlen, Sportergebnisse und Programm begleitende Zusatzinformationen. Darüber hinaus sind auch Interaktionsformen wie Voting, Downloads, Werbung, Chats sowie Transaktionsfernsehen vorgesehen.

Der Rückkanal erfolgt via Handy, zum Beispiel mittels SMS. Da der Blucom-Empfang sowohl über eine Set-Top-Box als auch über UMTS/GPRS möglich ist, kann nahezu jeder Haushalt das Angebot nutzen – ganz gleich ob Kabel, Satellit oder Antenne, ob analog oder digital. Blucom wurde von APS Astra Platform Services GmbH, einer Tochterfirma von SES Astra in Deutschland, entwickelt. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert