Samsung zieht neues Smartphone vor

0
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Samsung zieht den Verkaufsstart des Galaxy Note 4 vor. Passend zur Ankündigung, dass man sich aus dem europäischen Notebook-Markt komplett zurückziehe, gab das Unterniehmen dies nur wenig später bekannt. Die Konkurrenz für das neue iPhone soll so schnell wie möglich auf den Markt.

Nach dem erfolgreichen Verkaufsstart der neuen iPhones von Apple bringt der südkoreanische Konkurrent Samsung ein neues Modell seiner extra großen Smartphones früher als erwartet auf den Markt. „Das Galaxy Note 4 wird zuerst am 26. September in Korea und Ende September in China in den Handel gehen“, sagte ein Sprecher des Smartphone-Weltmarktführers am Mittwoch.

Im Oktober sollen andere Länder folgen. Das neue Gerät, das größenmäßig zwischen Smartphones und Tablet-Computern angesiedelt ist, soll in 140 Ländern angeboten werden. Der Preis ab Werk des Oberklassemodells mit einem 5,7 Zoll großen Display liegt in Südkorea bei 957 000 Won (718,5 Euro). Ursprünglich war der Marktstart für den nächsten Monat geplant. „Für die Starttermine der Produkte wird eine Reihe interner und externer Faktoren berücksichtigt, die unseren Geschäftsbetrieb betreffen“, sagte der Sprecher.
 
Apple hatte am Montag mitgeteilt, am ersten Wochenende seien mehr als zehn Millionen Geräte der Modelle iPhone 6 und iPhone 6 Plus verkauft worden. Es sind die ersten deutlich größeren iPhones mit Display-Diagonalen von 4,7 und 5,5 Zoll. Smartphones mit dem Google-Betriebssystem Android haben schon länger größere Displays. [dpa/chp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum