Samsungs neues Smartphone Galaxy S9 ab sofort im Handel

40
44
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Samsungs Herausforderer für iPhone X steht bereit – an diesem Freitag kommt das Galaxy S9 offiziell in den Handel.

Samsung setzt im schwierigen Smartphone-Markt viel Hoffnung auf seine neuen Flaggschiffe Galaxy S9 und S9+. Vor allem mit neuen Kommunikations- und Kamerafunktionen sollen die Geräte punkten.

„Heutzutage kommunizieren Verbraucher immer weniger über Anrufe und Textnachrichten, sondern vermehrt visuell, mit Hilfe von Selfies, Emojis, GIFs oder Video“, sagte Martin Börner, Chef von Samsung Deutschland. Dementsprechend sei die Kameraqualität eines der entscheidenden Kaufkriterien.

Das Topmodell S9+ soll selbst bei nächtlichen Lichtverhältnissen noch beachtlich detailreiche Bilder aufnehmen. Mit einer ursprünglich von Sony entwickelten „SuperSlow-Motion“-Videofunktion lassen sich Filmsequenzen in besonders verlangsamter Zeitlupe aufnehmen. Eine integrierte Bewegungserkennung definiert dabei automatisch die optimale Szene für die Verlangsamung.

Das S9 erhielt in ersten Tests es gute Noten, wobei vielfach die vergleichsweise wenigen technischen Unterschiede zum Vorgängermodell hervorgehoben wurden. Laut GfK planten knapp die Hälfte der Verbraucher für das kommende Jahr die Anschaffung eines Smartphones, sagte Börner. „Daher sind wir optimistisch, mit unserem Flaggschiff die positive Entwicklung fortzusetzen.“

Den Marktforschern von Gartner zufolge war der Smartphone-Markt zuletzt erstmals rückläufig. Viele Menschen würden zwar mehr Geld ausgeben, nutzten ihre Geräte aber auch länger als früher. Trotz rückläufiger Stückzahlen sei es Samsung jedoch gelungen, den Umsatz zu steigern, sagte Börner. Laut Gartner lag das Unternehmen 2017 weltweit mit einem Marktanteil von 20,9 Prozent an der Spitze, gefolgt von Apple mit 14 Prozent und Huawei mit 9,8 Prozent. [dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

40 Kommentare im Forum

  1. Werden sich schon wieder genügend Kunden finden, die immer das neueste Modell haben müssen. Die Smartphone-Hersteller machen das schon ziemlich geschickt. Das Handy hat das Auto als Statussymbol abgelöst.
  2. Ich muss wohl wirklich eine exotische Persönlichkeit sein, wenn ich immer noch mit meinem ersten Smartphone, dem S2 hantiere. Die Hardware ist Top, die Software ist aktueller als die Gekaufte. Also wo ist das Problem bei diesen Kaufrauschzombies sich auf das eigene Handy eine aktuellere Software aufzuspielen? Und wenn man es nicht selber kann, gibts Leute die das für wenig Geld machen. Aber nein, "en vogue" sein und immer "das Neuste" haben müssen, das ist schon immer die Kehrseite der Wirtschaft und vieler Menschen gewesen. Das zeigt mehr als eindrücklich, dass sogar viele Eliten, die sich nur iPhone und die teuren Galaxy S Modelle leisten können, nicht klar bei Verstand sind. Ich kann es nur so formulieren, denn würde man mehr nachdenken, würde man diese Geräte nicht so behandeln wie zerschlissene Unterwäsche... Die Technik in der Wohlstandsgesellschaft ist Dank Obsoleszenz bei anderen Gerärten zum "Wegwerfartikel" geworden... Da lob ich mir doch zu einer exotischen Gattung zu zählen und nicht zu den anderen...
  3. Naja. Whatsapp wird zb beim s2 nicht mehr unterstützt. Hab auch noch eins rum liegen..
Alle Kommentare 40 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum