„Schwarzer Kanal“ geht im Netz wieder auf Sendung

43
219
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Von 1960 bis 1989 war „Der schwarze Kanal“ eine Propagandasendung des DDR-Fernsehens – jetzt geht das Format wieder auf Sendung.

Die erste Ausgabe als Video und Podcast sollte am Freitagabend online gestellt werden. Die Tageszeitung „Junge Welt“ veröffentlicht auf ihrer Internetseite zunächst monatlich eine Weiterentwicklung des Formats. Langfristig sei eine wöchentliche Ausgabe geplant, teilte die Zeitung mit.

Bereits seit 2004 gibt es das Format in den Wochenendausgaben der „Jungen Welt“ als gedruckte Medienkritik. Es soll nun auch als Video und Podcast auf der Internetseite der Zeitung, auf YouTube und in den sozialen Medien zur Verfügung gestellt werden.

Im „Schwarzen Kanal“ führte Karl-Eduard von Schnitzler mit scharfen Worten eine „ideologische Auseinandersetzung mit dem BRD-Kapitalismus“ und vertrat die Linie der DDR-Führung. Die mehr als 1.500 Folgen liefen immer montagabends. [dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

43 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 43 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum