Schweiz plant MHP bei Digital-TV

0
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Frankfurt/Main – Neben HDTV wird in der Schweiz auch MHP bei der Umstellung auf digitales Fernsehen wichtig.

Wie das öffentlich-rechtliche Schweizer Fernsehen, die Schweizer Radio- und Fernsehgesellschaft SRG SSR idée suisse, bekannt gab, wird ab 2007 interaktives digitales Fernsehen über Satellit, Kabel und Antenne zu empfangen sein. Dabei wird besonders viel Wert auf MHP-Dienste für Menschen mit Seh- und Hörstörungen gelegt.

Im März 2006 beginnt die Umstellung auf das digitale Antennenfernsehen DVB-T. Bis 2009 soll die Umstellung auf digitales Fernsehen abgeschlossen sein. Auch das digitale Satellitenfernsehen wird aufgerüstet und ab Mai um einen zweiten Transponder für das Schweizer öffentlich-rechtliche Fernsehen erweitert. Ab 2010 wird zusätzlich HDTV über Satellit empfangbar sein.
 
Der digitale Fahrplan der SRG SSR idée suisse weist dabei der Multimedia Home Platform (MHP) eine tragende Rolle zu. Ab 2007 wird über Satellit eine MHP-Platform aufgeschaltet und das interaktive Fernsehen zugleich auch über Antenne empfangbar sein. Auch das Kabelnetz soll interaktiv werden und vor allem Menschen mit Seh- und Hörstörungen ein komfortables Fernsehen ermöglichen. So werden mittels MHP u.a. ein beschreibender Ton und Gebärdensprache als alltäglicher Service verfügbar sein.

 
 [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert