Schweiz trauert um „Muntermacher der Nation“

0
17
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der Schweizer Schauspieler und Radiomoderator Ueli Beck ist im Alter von 79 Jahren verstorben. Der Modrator galt in der Schweiz als „Muntermacher der Nation“.

Anzeige

Die Radiolegende Ueli Beck starb am Freitag, meldete der Schweizer“Tagesanzeiger“ am Sonntag. Beck brachte dem Deutschschweizer Radioeinen lockeren Moderationsstil. Unvergessen bleibt sein wohlbekanntester Versprecher „Unfallstelle für Beratungsverhütung“.

Bereits mit vier Jahren stand Beck auf der Bühne, träumte fortan vomSchauspielerdasein. Aus Vernunft begann er eine Lehre zum Buchhändler,verdiente sich als Bauarbeiter und Taxifahrer das Geld für denSchauspielunterricht. Erfolge feierte Beck in TV- und Bühnenproduktionenund arbeitete ab 1964 beim Radio. Sendungen wie „Im Auto durch dieSchweiz“, „Guten Morgen“, „Frisch vom Beck“ oder „Nachtexpress“ machtenihn berühmt. Wegen seines lockeren, mit Witzen und Anekdotenangereicherten Moderationsstils galt Beck als „Muntermacher der Nation“.Vor 15 Jahren beendete er offiziell seine Karriere beim Radio. Zusammenmit seinen früheren Radio- und Theaterkollegen Elisabeth Schnell undMax Rüeger moderierte Beck aber weiter die Sendung „Sinerzyt“. 2010wurde Ueli Beck für sein Lebenswerk mit dem Ehren-Prix-Waloausgezeichnet. [cg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert