Siemens verhilft KPN zu Fernsehen via Internet

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Amsterdam/ München – Bei der Entwicklung und Installation von TV via Internet will der niederländische Telekom-Anbieter KPN mit demdeutschen Unternehmen Siemens zusammenarbeiten.

Damit wird die im vergangenen Jahr geschlossene Partnerschaft, als Siemens als strategischer IP-Partner von KPN’s gesamten Festnetz- und Mobilfunkgeschäft bestimmt wurde, intensiviert.

Unter der vorläufigen Bezeichnung „IP-TV“ plant KPN, im Laufe des Jahres erstmals digitales Fernsehen über sein DSL-Netz einzuführen. Auf der Basis des Internet-Protokolls wachsen so die einst getrennten Welten von TV, Telefon und Internet immer mehr zusammen. In Zukunft wird es möglich sein, alle diese Dienste integriert über einen DSL-Anschluss bereitzustellen
 
Siemens gewinnt mit KPN den dritten großen Kunden für seine Technik für das Internet-Fernsehen. Bisher arbeitet der Münchener Konzern mit dem thailändischen Netzanbieter ADC, der seinen Kunden Internet-TV bereits anbietet, und der belgischen Belgacom zusammen. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert