Smartphones bleiben beliebteste Spiele-Plattform

0
6
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com

18,6 Millionen Menschen nutzen in Deutschland ihr Smartphone zum Spielen. Das gab heute Game – Verband der deutschen Games-Branche auf Basis von Daten des Marktforschungsunternehmens GfK bekannt.

Die Zahl der Spieler auf dem Smartphone erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 400.000, noch stärker ist jedoch die Zahl der Spieler von Spielekonsolen gewachsen. Hier spielten 700.000 Menschen mehr als im Vorjahr (16,7 Millionen).

Der PC hat als Spieleplattform hingegen deutlich eingebüßt. Mit 13,4 Millionen Gamern landet er auf dem dritten Platz der meistgenutzten Spiele-Plattformen in Deutschland und hat im Vergleich zum Vorjahr 3,9 Millionen Spieler verloren.

Mit 10,9 Millionen Spielern haben auch 600.000 Spieler weniger das Tablet zum Spielen genutzt. Insgesamt spielen über 34 Millionen Deutsche Computer- und Videospiele.

Der deutsche Games-Markt ist 2018 deutlich gewachsen. Der Umsatz mit Games und Spiele-Hardware konnte um neun Prozent gesteigert werden und betrug 2018 rund 4,4 Milliarden Euro. So verdoppelten sich die Einnahmen aus Gebühren für Online-Dienste, deren Umsatz 353 Millionen Euro im vorigen Jahr betrug. Auch die In-Game-Käufe, zu dem auch In-App-Käufe gehören, sind um 28 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro gewachsen. [jrk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum

Please enter your comment!