Spiegel TV steuert Video-on-Demand-Angebot für Zattoo bei

1
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Neben Livestreams von über 50 Fernsehsendern hat der Internet-TV-Anbieter Zattoo nun mit Spiegel TV in Deutschland erstmals auch einen Partner für Video-on-Demand-Inhalte gewinnen könnnen. Die Hamburger Spiegel-Gruppe wird mit einem eigenen Kanal in das Angebot von Zattoo integriert.

Das ließen die beiden Unternehmen in einer gemeinsamen Presseveröffentlichung am Montag verlautbaren. Mit dem neuen Angebot sollen die Zattoo-Nutzer Zugriff auf Dokumentationen, Analysen und Hintergrundinformationen zu aktuellen Ereignissen erhalten. Im Sommer 2011 hatte Spiegel TV sein eigenes Web-TV-Angebot unter der Domain Spiegel.tv neu strukturiert und die Berichterstattung der TV-, Print- und Online-Redaktionen zusammengeführt. Aktuelle Themen werden dabei von der Redaktion mit neu produzierten Filmbeiträgen und Eigenproduktionen der Spiegel TV GmbH formatgerecht aufbereitet.

Für die Abrufinhalte hat Zattoo eine neue Sektion „On Demand“ eingerichtet. Alle Zattoo-Nutzer in Deutschland können Spiegel.tv damit künftig auf Computer oder Smartphone empfangen. Für Steffen Haug, Chefredakteur von Spiegel TV ist die Kooperationen ein weiterer Schritt, um noch mehr Zuschauer mit dem hauseigenen Internet-Fernsehen zu erreichen. Laut Jörg Meyer, Vice President Content & Consumer bei Zattoo, stellen die Inhalte von Spiegel.TV eine gute Ergänzung zum Live-TV-Angebot dar. Der Fokus der Aktivitäten solle allerdings auch künftig auf linearen TV-Angeboten liegen, versicherte Meyer.
 
Seit dem Start von Zattoo im Jahr 2007 haben sich nach eigenen Angaben circa 10 Millionen Nutzer bei dem Streamingportal registriert. Mit dem Service können Nutzer zahlreiche Fernsehprogramme internetbasiert auf Computer, Laptop, Smartphone oder Tablet-PC holen. Als erster Anbieter ermöglicht das Unternehmen über Partnerschaften in der Unterhaltungselektronik-Branche die Nutzung auf klassischen TV-Geräten im Wohnzimmer.
 
Künftig zeigt Spiegel.TV im übrigen auch Dokumentationen und Reportagen der BBC. Unter den 50 Filmen der BBC-Tochter BBC Worldwide seien beispielsweise „Der Arabische Frühling – wie Facebook die Welt veränderte“ oder „Arche Noah – die wahre Geschichte“. Alle Sendungen werden in deutscher Sprache oder in englischer Originalfassung mit deutschen Untertiteln über die Video-On-Demand-Plattform gesendet.
 
Update. 1.3, 15.24 Uhr: Letzter Absatz zu BBC-Dokumentationen ergänzt[sv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum