Starz plant weltweiten VoD-Dienst

0
18
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der US-amerikanische Pay-TV-Anbieter Starz plant ebenso wie HBO den Start eines eigenen Video-on-Demand-Dienstes. Dieser soll dabei in mehreren Ländern verfügbar werden.

Anzeige

Video-on-Demand-Dienste schießen derzeit wie Pilze aus dem Boden. Mit dem US-Pay-TV-Network Starz hat nun ein weiterer Player seinen Einstieg in den zukunftsträchtigen Markt angekündigt. Wie CEO Chris Albrecht in der vergangenen Woche auf einer Pressekonferenz mitteilte, möchte auch der Sender im kommenden Jahr eine weltweite Video-on-Demand-Plattform an den Start bringen und sich somit an die Fersen von Netflix und HBO heften.

Genauere Angeben darüber, in welchen Ländern der Dienst an den Start gehen soll, machte Albrecht dabei noch nicht. Ganz oben auf der Agenda dürfte aber naturgemäß der US-amerikanische Heimatmarkt stehen. Ob auch ein Launch in Deutschland ins Auge gefasst wird, ist hingegen fraglich, schließlich tritt der Sender, der unter anderem durch die TV-Serie „Spartacus“ bekannt ist, hierzulande bislang nicht als eigenständige Marke auf. 
 
Erst vor wenigen Wochen hatte das Pay-TV-Network HBO den Start eines eigenen VoD-Dienstes als Stand-Alone-Angebot angekündigt. HBO bietet derzeit mit HBO Go bereits einen Abrufdienst, der jedoch ähnlich wie Sky Go in Deutschland fest an das eigentliche Pay-TV-Abo gebunden ist. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum