Studie: 71 Prozent der Deutschen besitzen Kopfhörer

0
29
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Kopfhörer sind heute aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Sieben von zehn Bundesbürgern ab 16 Jahren besitzen Kopfhörer, um etwa Musik zu hören.

Anzeige

Am beliebtesten sind Ohrhörer, die in der Ohrmuschel oder dem Gehörgang sitzen und per Kabel verbunden werden. Ein solches Modell haben 73 Prozent der befragten Besitzer. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. Auf Platz zwei folgen Bügelkopfhörer, die über der Ohrmuschel getragen und per Kabel angeschlossen werden. 28 Prozent besitzen solch ein Modell.

13 Prozent der Kopfhörerbesitzer haben kabellose Bügelkopfhörer. Ein Fünftel der Befragten besitzt kabellose Ohrhörer, davon sind 54 Prozent sogenannte True-Wireless-Kopfhörer. Mehr als die Hälfte (56 Prozent) nutzt seine Kopfhörer mindestens mehrmals pro Woche, darunter zwei von fünf (38 Prozent) sogar täglich. Allerdings sagen auch 23 Prozent der Befragten, dass sie ihre Kopfhörer nie benutzen.

Die Kopfhörer werden vor allem für das Hören von Musik genutzt. 56 Prozent greifen damit auf Musik-Streaming-Dienste wie Spotify oder Deezer zu. Fast jeder Dritte (31 Prozent) hört über seine Kopfhörer lokal gespeicherte Audio-Dateien und jeder Vierte (23 Prozent) nutzt sie für Internetradios.

55 Prozent telefonieren mit ihren Kopfhörern und mehr als jeder Vierte (27 Prozent) nutzt sie für Video-Plattformen. Ähnlich viele (23 Prozent) hören Nachrichten über Kopfhörer, 12 Prozent hören damit Podcasts und jeder Elfte (9 Prozent) nutzt seine Kopfhörer für die Navigation im Verkehr, zum Beispiel auf dem Fahrrad.

Am Meisten wird der Kopfhörer in den eigenen vier Wänden genutzt. 57 Prozent der Nutzer gaben dies an. 46 Prozent der Befragten haben die Kopfhörer beim Spazierengehen auf und 37 Prozent beim Fahrradfahren bzw. auf Reisen. Ein knappes Drittel (33 Prozent) macht mit Kopfhörern Sport und jeder Zehnte (10 Prozent) trägt sie während der Arbeit.

47 Prozent der Nutzer gaben an, dass sie die Geräte nutzen, um die eigene Umwelt auszublenden. Allerdings haben 43 Prozent bestätigt, dass sie dadurch schon einmal in eine gefährliche Situation geraten sind. 42 Prozent setzen die Kopfhörer auch auf, um den Mitmenschen zu signalisieren, nicht gestört werden zu wollen.

Grundlage der Angaben ist eine repräsentative Umfrage, die Bitkom Research im Auftrag des Digitalverbands Bitkom durchgeführt hat. Dabei wurden 1.007 Personen in Deutschland ab 16 Jahren telefonisch befragt.

[jrk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert