Studie: Kinder geben Blu-rays den Vorzug vor Online-Streams

0
18
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Studios und Medienunternehmen setzen immer mehr auf die digitale Verbreitung von Inhalten. Einer aktuellen US-Studie zufolge kommt das aber noch zu früh, denn vor allem Kinder bevorzugen nach wie vor physische Medien wie Blu-rays, DVDs und CDs.

Anzeige

Das US-Marktforschungsunternehmen NPD Group hat für eine am Dienstagnachmittag (Ortszeit) vorgelegte Studie insgesamt 3 343 Kinder im Alter zwischen fünf und 14  Jahren danach befragt, wieviel Geld sie für Medienprodukte ausgeben. Das Ergebnis: Insgesamt 79 Prozent des verfügbaren Geldes werde für physische Medien augegeben. Nur 21 Prozent werde für kostenpflichtige Downloads im Netz verwendet. Mit einem Anteil von 72 Prozent sind bei US-Kindern Musik-CDs klar die beliebtesten Medienprodukte.

Bereits vor zwei Jahren hatten die Forscher bei NPD eine derartige Studie durchgeführt. Damals hatten lediglich 15 Prozent der Teilnehmen angegeben, regelmäßig Geld für Download-Produkte auszugeben.

Unter anderem aufgrund der geringeren Kosten, die für die Herstellung und Distribution von Medientiteln anfallen, setzen zahlreiche Anbieter von Medienprodukten derzeit verstärkt auf Onlineplattformen. Die sechs größten Hollywoodstudios stellten zu Beginn dieses Jahres das Cloudformat Ultraviolet vor, mit dem Filme und Musiktitel über das Internet gespeichert und aufgerufen werden können.
 
Disney-Manager Jay Rasulo hatte zuletzt betont, dass man derzeit noch die Umsätze von physischen Medien maximal ausschöpfen wolle, um sich in den kommenden Jahren verstärkt auf das Digitalgeschäft zu konzentrieren (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). [dm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum