Studie: Was das Fernsehen vom Internet lernen kann

0
19
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Neunkirchen – Wovon die TV-Macher seit Jahren träumen, ist im Internet schon jetzt Realität: Interaktivität, Präsentation eigener Inhalte, Mitmachen statt Konsum. Was TV-Macher davon lernen können und was die Zuschauer wollen, untersucht eine aktuelle Sudie der Forschungsgruppe TV2010.

„Durch die Befragung von aktiven Internet-Nutzern – der digitalen Elite – erhoffen wir uns wichtige Erkenntnisse in Bezug auf die Weiterentwicklung von TV-Formaten und neuen Service-Angeboten im Rahmen der Digitalisierung der Fernsehnetze“, erläutert Thomas Matena, Mitglied der Forschungsgruppe TV2010.

Das Forschungsprojekt TV2010 wurde 2004 ins Leben gerufen. Unter der Leitung von Dr. Helmut Hauptmeier und Dr. Thomas Becker arbeiten verschiedene Medienwissenschaftler an der Erforschung der Folgen der Digitalisierung des Fernsehens in Deutschland.
 
Die Digitalisierung des Fernsehens begann 1996. Mittlerweile empfangen weltweit über 200 Mio. Haushalte ihr Programm digital. Die Treiber der Entwicklung sind HDTV (USA, Asien) und Pay-TV bzw. ein erweitertes Programmangebot (Europa). Die ersten drei Studien brachten Ergebnisse zu Tage, wie z.B. den Effekt des Media Zapping (2005) und die Theorie der Medien-Kultivierung (2006). Im Ergebnis zeichnet sich immer stärker ab, dass das Fernsehen seine Eigenschaften als Leitmedium der Gesellschaft zugunsten des Internet einbüßt, so die Forschungsgruppe. In der vierten Untersuchungswelle geht es daher darum herauszuarbeiten, inwieweit sich Erfolgsmodelle des Social Web auf das Medium Fernsehen übertragen lassen und inwieweit die Digitalisierung der Fernsehnetze als Katalysator dient, um das nach wie vor am intensivsten genutzte Massenmedium neu zu erfinden.
 
Die Teilnahme an der Online-Studie ist ab heute anonym möglich. Der Fragebogen ist bis Ende Juli unter www.sceneo.tv erreichbar. Danach sollen die Ergebnisse analysiert und in Form eines Berichtsbandes im Vorfeld der 47. Internationalen Funkausstellung in Berlin veröffentlicht werden. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum