T-Home über ADSL2+: Die Pakete und Preise

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Am Montag hat die Telekom damit begonnen, das bisher schwach gestartete IPTV-Angebot T-Home auch über ADSL2+ zu vertreiben. Zwar gibt es kein HDTV, dafür sind die Preise jedoch auch günstiger.

Das Paket „Entertain Comfort“ beinhaltet einen analogen Festnetzanschluss, DSL mit 16 Mbit pro Sekunde im Download und ein TV-Angebot mit 70 Sendern. Inklusive ist auch die Doppelflatrate für Telefon ins deutsche Festnetz und Internet. Neben den 70 TV-Sendern können die Abonnenten auch auf das TV-Archiv sowie die Video on Demand-Angebote zugreifen.

Das Triple-Play-Angebot kostet 59,95 Euro monatlich, zuzüglich der einmaligen Gebühr für den Receiver (T-Home X300T) und das Modem (99,90 plus 9,90 Euro Versand). Für Kunden, die noch keinen Telekom-Anschluss haben, werden die 59,90 Euro Erstanschluss fällig. Dafür erlässt die Telekom allen Kunden die 99,90 Euro DSL-Bereitstellungsgebühr.
 
Im zweiten Paket „Entertain Comfort Plus“ ist zusätzlich noch ein Paket aus 30 Pay-TV-Sendern enthalten. Insgesamt werden dann 74,95 Euro monatlich für TV, Telefon und Internet fällig. Beide Angebote können wahlweise auch mit ISDN-Telefonanschluss gebucht werden, wobei vier Euro pro Monat zusätzlich abgebucht werden.

Bei beiden Angeboten kann das Live-Bundesliga-Paket „Bundesliga auf Premiere powered by T Com“ für 9,95 Euro monatlich zugebucht werden. Als Sonderaktion erlässt T-Home Neukunden die ersten drei Monate. Der Vertrag läuft über zwölf Monate.
 
Die beiden Pakete können seit Montag in den T-Punkten bestellt werden. Wie DIGITAL FERNSEHEN bereits berichtete, erreicht die Telekom damit schlagartig Haushalte in 750 deutschen Städten. Bisher war das IPTV-Angebot ausschließlich Kunden mit VDSL-Anschlüssen vorbehalten. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum