„T-Home“: Was das Fernsehen der Zukunft bietet

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Lange wurde T-Home, das neue Kombi-Angebot der Telekom aus IPTV, Internet und Telefonie, angekündigt, im Oktober soll es endlich starten.

Auf der IFA wurde es unlängst vorgestellt, das so lang ersehnte IPTV, das die Telekom unter dem Markennamen „T-Home“ an den Mann bringen möchte. Das Faszinierendste an der Präsentation ist der T-Home X 300 T. Der IPTV-Media-Receiver verfügt über eine 80 Gigabyte große Festplatte, was für bis zu 70 Stunden Aufnahme in PAL-Qualität reicht, und Timeshift-Funktion. Zudem schaltet das Gerät beim Kanalwechsel in weniger als zwei Sekunden um. Das ist schneller als bei so manchem Kabelreceiver. Das Fernsehbild bleibt auch ruhig – keine Artefakte oder Nachzieheffekte.

Der elektronische Programmführer reicht nicht nur zwei Wochen in die Zukunft, sondern ermöglicht es, das Fernsehprogramm der nächsten anderthalb Stunden auf einen Blick nach interessanten Sendungen zu durchsuchen. Das Programm von bis zu sechs Sendern kann auf diese Weise miteinander verglichen werden. Das neue IPTV-Angebot wird von der Telekom zunächst in Düsseldorf, Köln, Hannover, Hamburg, Berlin, Leipzig, Frankfurt, Stuttgart, Nürnberg und München über das neue superschnelle VDSL-Netz übertragen. Doch wer kann das neue Kombi-Angebot aus Telefonie, Internet und Fernsehen abonnieren, wie viel kostet es, was beinhalten die verschiedenen Pakete und wie gut ist es im internationalen Vergleich? In der aktuellen DIGITAL FERNSEHEN beantworten wir Ihnen diese und mehr Fragen zum Fernsehen der Zukunft.

Unter diesem Link erfahren Sie, was die neue DIGITAL FERNSEHEN inhaltlich noch alles zu bieten hat![sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert