T-Online ködert Kunden, verliert aber Gewinn

0
8
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Darmstadt – 1,5 Millionen DSL-Tarifkunden konnte die Telekom-Tochter konzernweit im vergangenen Jahr gewinnen, einen satten Zuwachs um 42 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

T-Online war sowohl im Heimatmarkt Deutschland als auch in den Wachstumsmärkten Frankreich und Spanien erfolgreich: Mit 1,2 Millionen neuen DSL-Tarifkunden verzeichnete T-Online in Deutschland ein Wachstum um 38 Prozent, im Segment „Rest of Europe“ wuchs die DSL-Tarifkundenbasis mit 276 000 Neukunden um 77 Prozent gegenüber dem Geschäftsjahr 2004, teilte das Unternehmen mit.

Das Ergebnis nach Steuern sank um fast ein Drittel auf knapp 204 Millionen Euro, wie das Unternehmen mitteilte. Der Umsatz stieg insgesamt um 3,8 Prozent auf 2,09 Milliarden Euro, in Frankreich und Spanien legte der Umsatz um 25 Prozent zu
 
Die T-Online International AG hat in 2005 die strategische Ausrichtung des Konzerns erfolgreich weiterentwickelt. Im Mittelpunkt standen dabei drei Stoßrichtungen: der Ausbau des Kerngeschäfts rund um den Internet-Zugang und zugangsnahe Services in Richtung Triple Play, die Erweiterung der T-Online Markenfamilie fokussiert auf junge Wachstumsmärkte und dieExpansion in den dynamischen Wachstumsmärkten Frankreich und Spanien.
 
Wie das Unternehmen weiter mitteilt, habe man neben den kombinierten Angeboten von Internetzugang und DSL-Telefonie auch im Bereich der multimedialen Unterhaltungsinhalte das Angebot im vergangenen Geschäftsjahr weiter ausgebaut. So habe man für den Video-on-Demand-Service mit Warner und Paramount zwei weitere Partner aus der US-Filmindustrie gewinnen können. Darüber hinaus habe man in Kooperation mit führenden Hardwareherstellern erstmals einen Media Receiver präsentiert, der dem Kunden Home-Entertainment via DSL auf dem Fernseher ermöglicht. [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert