Technische Probleme: LG zieht Smartwatch kurz nach Start zurück

0
10
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Mit der Armbanduhr per LTE-Anbindung sekundenschnell ins Internet – damit wollte LG auf dem Wearable-Markt punkten. Nun muss die neue Smartwatch, die auf Googles Android Wear setzte, wegen technischer Probleme zurückgezogen werden.

Der Elektronik-Konzern LG wollte mit einer Computer-Uhr, die sich direkt mit schnellen Mobilfunknetzen verbindet, ein Zeichen setzen – jetzt wurde das Gerät wenige Tage nach dem Start zurückgezogen. LG sprach in einer Erklärung an US-Medien in der Nacht zum Freitag von einem technischen Problem, das die tägliche Funktionsfähigkeit der Smartwatch beeinträchtige.

Das Gerät mit dem Namen „LG Watch Urbane 2nd Edition LTE“ war erst vor rund einer Woche in den USA auf den Markt gekommen. Wann und ob die Uhr wieder verkauft werden soll, ließ LG zunächst offen. Es war die erste Smartwatch mit dem Google-Betriebssystem Android Wear, die sich direkt mit schnellen LTE-Mobilfunknetzen verbinden konnte. Die meisten Computer-Uhren brauchen für die Verbindung zum Internet ein Smartphone in der Nähe, mit dem sie per Funk verbunden sind. [dpa/buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum