Telekom: 100 Programme für Internet-TV

0
12
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Bonn – Die Deutsche Telekom will im Sommer mit einem breiten Sender-Angebot ins Internet-TV einsteigen.

Wie diverse Online-Portale berichten, sollen nicht nur die Bundesliga-Übertragungen, sondern auch 100 Free- und Pay-TV-Sender über das Netz zu sehen sein.

Verträge mit RTL, ProSiebenSat.1 sowie ARD und ZDF lägen unterschriftsreif vor. Die großen Privatsender-Gruppen sollen für die Überlassung ihrer Programme jeweils rund eine Million Euro erhalten.
 
Voraussetzung, um die Bundesliga über das Web schauen zu können ist ein Anschluss an das neue VDSL-Hochgeschwindigkeitsnetz, wie die Telekom bereits im Februar bestätigte. Normale DSL-Kunden schauen bei den Fußball-Übertragungen in die Röhre. Wie es sich bei den übrigen Sende-Angeboten verhält, ist noch unklar.
 
Laut Planungen ist das VDSL-Netz im Sommer 2006 in zehn Großstädten für insgesamt 2,9 Millionen Haushalte technisch verfügbar.
 [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert