Telekom gibt Startschuss für Entertain to go

10
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der IPTV-Angebot der Deutschen Telekom wird endlich mobil: Der neue Dienst Entertain to go steht ab sofort zur Verfügung. Zum Start können dabei rund 40 TV-Sender im heimischen Netzwerk genutzt werden – für zusätzliche 4,95 Euro im Monat.

Nachdem vor mittlerweile über einem Jahr die Ankündigung für Entertain to go gemacht wurde, ist nun endlich der Startschuss gefallen. Wie die Deutsche Telekom am Mittwoch bekannt gab, steht der mobilen IPTV-Dienst ab sofort für Entertain-Kunden mit den Tarifen Premium oder Comfort für zusätzlich 4,95 Euro im Monat zur Verfügung. Direkt zum Start kann Entertain to go zudem einen Monat kostenlos getestet werden. Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat.

Das von der Telekom angebotene Portfolio umfasst dabei zunächst rund 40 TV-Sender, die über das heimische Netzwerk auch über den PC, Laptop oder beispielsweise das Tablet verfolgt werden können – bei Bedarf auch parallel. Zu diesen zählen neben den Öffentlich-Rechtlichen Programmen unter anderem auch Privatsender wie RTL, ProSieben, Sat.1 oder auch Vox und Kabel Eins. Dank der „Shift to TV“-Funktion kann das laufende Programm bei Bedarf auch per Fingerdruck vom mobilen Endgerät auf den großen Fernseher geholt werden, um die jeweilige Sendung auf dem großen Bildschirm weiterverfolgen zu können.
 
Neben WLAN ermöglicht Entertain to go zudem auch via Mobilfunk den Zugriff auf die Entertain-Videothek, sodass Nutzer auch von unterwegs auf die nach Telekom-Angaben rund 2000 Videos zugreifen können. Darüber hinaus lässt sich der Media-Receiver mit dem Programm-Manager auch für Aufnahmen programmieren. Lineares TV wird im Mobilfunknetz jedoch nicht angeboten.
 
Die iPad-Version von Entertain to go kann ab sofort kostenlos über Apples App Store heruntergeladen werden. Eine entsprechende iPhone-Variante sowie solche für Geräte mit Android-Betriebssystem seien bereits in Arbeit und sollen zeitnah folgen.

[fm]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

10 Kommentare im Forum

  1. AW: Telekom gibt Startschuss für Entertain to go Da ist das "to go" aber auch eher eine Mogelpackung, und dann auch noch mit mehreren Monaten Verspätung
  2. AW: Telekom gibt Startschuss für Entertain to go Ich darf nur ausgewählte Sender im heimischen Netzwerk streamen? Und das für fünf Euro extra? Ich mag meine Dreambox!
  3. AW: Telekom gibt Startschuss für Entertain to go 5 Euro Aufpreis, damit ich in meinen eigenen vier Wänden Entertain auch am Klo nutzen kann? Wow, das ist ja echt der Hit... Kann man denn die Entertain-Sender nicht sowieso mit dem VLC-Player am PC gucken?
Alle Kommentare 10 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum