Telekom schließt hunderttausende Haushalte an Breitbandnetz an

16
4998
Glasfaser © Deutsche Telekom
© Deutsche Telekom
Anzeige

Bundesweit können nun weitere Haushalte von der erhöhten Internet-Geschwindigkeit durch den Breitbandausbau der Telekom profitieren.

Der Breitbandausbau geht voran: im Juni hat die Telekom für 212.000 Haushalte die Internet-Geschwindigkeit erhöht. Das teilte der Anbieter am Freitag mit. Wie lang es jedoch dauern wird, bis gesamt Deutschland über ein schnelles Netz verfügt, lässt sich bisher nur erahnen. Immerhin will die Telekom weiterhin monatlich neue Anschlüsse freischalten, damit das Breitband auch das abgelegenste Dörfchen erreicht.

Mit der Aktivierung im Juni können jetzt 34,2 Millionen Haushalte im Telekom-Netz einen Tarif mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) oder mehr buchen. 26,0 Millionen Haushalte können zudem einen Tarif mit bis zu 250 MBit/s oder mehr buchen. Darüber hinaus kommt der Glasfaser-Ausbau in Fahrt: Allein im Juni stieg die Zahl der Haushalte, die einen reinen Glasfaser-Anschluss erhalten können, um 117.000 und beträgt jetzt insgesamt 2,5 Millionen. Hier sind hingegen Geschwindigkeiten bis zu einem Gigabit pro Sekunde möglich. Seit Jahresanfang haben gut 1,1 Millionen Haushalte vom Ausbau der Telekom profitiert.

Wichtig für die Kundinnen und Kunden: Wer die höheren Bandbreiten nutzen möchte, muss einen entsprechenden Tarif buchen. Wer sich für einen schnellen Anschluss interessiert, kann auf Telekom.de/schneller recherchieren, ob der eigene Anschluss bereits von dem höheren Tempo profitiert, teilt das Unternehmen mit.

Bildquelle:

  • Glasfaser-Kabel-Telekom: © Deutsche Telekom

16 Kommentare im Forum

  1. Natürlich, wer profitiert? Großstädte? Hier weiterhin nur 6mbit, Arcor hat damals wenigstens auf 16mbit mit Risiko freigeschaltet. Funktionierte auch zuverlässig mit 10-13mbit. Ausbau wurde zum Glück regional von unserem Stromanbieter durchgeführt. Seitdem stabile 100mbit. Die großen Unternehmen sind in Sachen Ausbau sowieso ein Witz. Erst war Glasfaserkabel schlecht und Leute durften sich mit wimax rumschlagen und nun kann man froh sein wenn die Leitungen nicht rausgerissen wurden für Kupfer...Deutschland dein internet..
  2. Also ich hab hier seit 30 Jahren noch nichts positives von der Telekom gehört, außer ein paar unverfrorene Flyer mit Versprechungen, die auf Nachfrage wie Seifenblasen zerplatzen. Das zeigt mir der Verfügbarkeitscheck: Wobei effektiv maximal 0,8 Mbit/s im Download anliegen. Also ist selbst das nur Augenwischerei. Ich erwarte von dem Verein nichts mehr!
  3. 35 Glocken für 6 Mbit? Kein Wunder das die immer mal wieder Briefbomben in das Haus bekommen...
Alle Kommentare 16 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum