Telekom will Kunden analoge Telefonanschlüsse kündigen

131
32
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Deutsche Telekom will rund 300 000 Kunden ihre analogen Telefonanschlüsse kündigen. Diese sollen auf IP-Telefonie umgestellt werden. Nötig ist dies für die Umstellung auf die neuen Vectoring-Anschlüsse. Dabei steht das Bonner Unternehmen auch durch die bestehenden Regularien unter Zeitdruck.

Anzeige

Die Deutsche Telekom will in ihrem Netz komplett auf IP-basierte Anschlüsse umstellen und ist dabei, diesen Umstieg für die Kunden nun zu beschleunigen, indem sie diesen alte analoge Anschlüsse kündigt. Betroffen sein sollen dabei die Regionen, in denen die Netze zuerst mit der neuen Vectoring-Technologie aufgerüstet werden, insgesamt rund 300 000 Kunden.

Grund dafür soll der Zeitdruck sein, welcher der Telekom durch die bestehenden Regulierungsvorgaben entsteht. Zu den Auflagen für die Genehmigung des Vectoring-Ausbaus gehört auch die Zusage der Deutschen Telekom, diese bis Ende 2016 anzubieten. Dies sei jedoch nur möglich, wenn die alten analogen Telefonanschlüsse auf die neuere Voice-over-IP (VoIP)-Technologie umgestellt werden.
 
Bis 2018 plant die Telekom ohnehin, all ihre Anschlüsse auf die IP-Technologie umzustellen. Bei dieser werden auch Telefongespräche in Form von Datenpaketen über das Internet verschickt. Das Telefon muss dafür mit dem heimischen Router verbunden sein. Die Tarife, das verspricht die Telekom, sollen mit der neuen Technik in der Regel günstiger werden als Telefonverträge, die vor einigen Jahren abgeschlossen wurden. Kosten entstünden den Nutzern nur, weil diese unter Umständen einen neuen Router brauchen würden.
 
Für die Deutsche Telekom bringt die Umstellung auf VoIP-Telefonie Vorteile. So muss diese kein gesondertes Telefonnetz mehr unterhalten, weil alles über das Internet abgewickelt wird. Allerdings ist laut Verbraucherzentrale Sachsen eine funktionierende DSL-Leitung damit in Zukunft auch Voraussetzung dafür, dass überhaupt telefoniert werden kann. Bei Internet-Ausfällen fällt somit auch der Telefonanschluss aus. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

131 Kommentare im Forum

  1. AW: Telekom will Kunden analoge Telefonanschlüsse kündigen eigentlich Wahnsinn, da gefällt einem Anbieter nicht mehr das was sie dem Kunden mal verkauft haben und dann wird einfach gekündigt, ob das der richtige Weg sein kann?
  2. AW: Telekom will Kunden analoge Telefonanschlüsse kündigen Wie soll der Weg sonst sein? Auch als Anbieter hat man das Recht zu kündigen. Und die Telekom macht das ja auch nicht zum erstenmal... Alte Tarife werden schon immer nach einigen Jahren "gekündigt". Wenn diese nicht mehr im Sortiment sind. Anders kann man überholte Technik und Tarife nunmal nicht "loswerden".
  3. AW: Telekom will Kunden analoge Telefonanschlüsse kündigen Weil es heute so groß hochgekocht wird, eine Stellungnahme der Telekom von vor ein paar Tagen: Telekom gibt Stellungnahme zu Kündigungen / VoIP-Umstellung ab
Alle Kommentare 131 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum