Teuerste Werbezeit: Tom Clancy’s Jack Ryan beim Super Bowl

3
45
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Amazon Prime Video bringt Tom Clancys legendären Charakter Jack Ryan ins Fernsehen. Der erste Werbespot zur neuen Serie läuft während des Super Bowls. Die Kosten dafür dürften bei 10,1 Millionen US-Dollar liegen.

Anzeige

Am 31. August wird Tom Clancy’s Jack Ryan bei Prime Video Premiere feiern. Den ersten Werbespot zur Serie wird Prime Video während des Super Bowls ausstrahlen. Der 60-sekündige Werbespot läuft während der Übertragung des Sport-Evenst am Sonntag, den 4. Februar. Da ein 30-Sekunden-Werbe-Spot beim Super Bowl 2017 gut 5,5 Millionen US-Dollar kostete, dürfte Amazon 2018 mindestens 10,1 Million US-Dollar für die Ausstrahlung zahlen.

Im Mittelpunkt der neuen Prime-Serie steht der Held von Tom Clancy. Er ist ein aufstrebender CIA-Analyst, der zum ersten Mal mit einer gefährlichen Aufgabe betraut ist. Die Serie folgt ihm, als er ein Muster in der Kommunikation von Terroristen aufdeckt. Auf einmal findet er sich mitten in einem gefährlichen Spiel mit einer neuen Art von Terrorismus wieder, die mit Zerstörung auf globaler Ebene droht. In weiteren Hauptrollen der acht einstündigen Episoden sind Wendell Pierce („The Wire“) als James Greer und Abbie Cornish („Three Billboards Outside Ebbing“) als Cathy Mueller zu sehen. 
 
Im Werbespot werden Audioaufnahmen historischer Persönlichkeiten wie John F. Kennedy, Bill Clinton, Donald J. Trump, George W. Bush, Barack Obama und Ronald Reagan zu hören sein sowie der legendäre Song von Bob Dylan „All Along the Watchtower“, performt von Devlin feat. Ed Sheeran.

[tk]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Das Geld hätte man lieber sparen sollen und dafür nicht Prime um 20 Euro auf 69 erhöht haben. Amazon kennt und nutzt sowieso jeder. Da muss man nicht so massiv für werben. Genauso verstehe ich nicht, wieso Coca Cola dauernd Werbung macht. Kennt und nutzt auch jeder. Wenn einer Werbung nötig hätte, dann Pepsi. Abwr die machen seltsamerweise keine mehr
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum