Triple-Play auch bei kleineren Kabelanbietern

0
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Siemens und der Kabelnetz-Serviceanbieter Mr. Net Services wollen auch kleineren Kabelnetzbetreibern das Aufrüsten zu Triple-Play ermöglichen.

Für die mehr als zehn Millionen Kunden der kleineren Kabelbetreiber könnte es neben dem Fernsehangebot dann auch bald Breitbandinternet und Telefon aus einer Hand geben.

Bisher können diese Netze mit den klassischen Methoden meist nicht für Internet und Telefonie vorbereitet werden. Dabei sind es vor allem die hohen Kosten, welche mit einer Erneuerung der Netze verbunden sind, die den kleinen Anbietern den Einstieg ins Triple-Play-Geschäft unmöglich machen.
 
Deswegen hat Siemens die Broadway-Technologie entwickelt, mit deren Hilfe auch solche kleinen Netze ohne bauliche Maßnahmen Triple-Play-fähig gemacht werden können.
 
Mr. Net Services hingegen übernimmt dann die Bereitstellung und den operativen Betrieb der Sprach- und Internetdienste für die kleinen Kabelanbieter. Des Weiteren überwacht das Flensburger Unternehmen auch die Erfüllung der regulatorischen Aufgaben und stellt die richtige Abrechnung der Telefon- und Internetkunden sicher. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert