TV-Streaming via „DSL on Air“ geplant

0
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Die Deutsche Telekom bekommt Konkurrenz auf dem DSL-Markt – das neue Unternehmen Deutsche Breitband Dienste (DBD) will die Haushalte per Funk an das schnelle Internet anschließen.

Das Magazin „Wirtschaftswoche“ berichtet, dass das Unternehmen bereits im April in Königswinter bei
Bonn sein erstes Funknetz in Dienst stellen will. „Bis Jahresende wollen wir Netze mit einer Abdeckung von etwa 500 000 Haushalten eröffnen“, kündigte Unternehmensgründer Fabio Zoffi gegenüber dem Magazin an.
 
Welche Investoren hinter dem Unternehmen stehen, ist bislang unbekannt. Allerdings ist Zoffi Mitbegründer der Wagniskapitalgesellschaft Myqube mit Kontakten zur Telecom Italia schreibt die Wirtschaftswoche weiter. DBD hat ein Marktpotenzial von acht Millionen Haushalten und Geschäftsleuten recherchiert – doppelt soviel, wie die Telekom ausweist. Schlusslicht ist laut dieser Recherche Mecklenburg-Vorpommern. Dort können laut DBD nur 42 Prozent der Haushalte einen DSL-Anschluss per Festnetz bekommen.
 
Die notwendigen Funkfrequenzen hat Deutsche Breitband Dienste aus der Konkursmasse von Star 21 Networks übernommen. Das Unternehmen will unter der Marke „DSL on air“ antreten.
 [mg]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert