Twitter: 32 Millionen Nutzerdatensätze gestohlen?

0
9
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

In den Untiefen des Internets sind offenbar die Nutzerdaten von 32 Millionen Twitter-Accounts aufgetaucht. Hacker wollen die Daten online verkaufen.

Die Daten von 32 Millionen Twitter-Nutzern sollen online zum Verkauf angeboten worden sein. Wie die Plattform „LeakedSource“ berichtet, ist ein entsprechender Datensatz mit Nutzernamen, E-Mailadressen und Passwörtern im Darkweb aufgetaucht. Nach eigenen Angaben sei der Plattform eine Kopie der Daten zugespielt worden. Der Absender habe bereits in der Vergangenheit mit gestohlenen Datensätzen in Verbindung gestanden.

Wie „LeakedSource“ angibt, sollen ein Großteil der Nutzerdaten aus Russland kommen. Die Seite macht den ihr zugespielten Datensatz durchsuchbar, sodass jeder Nutzer checken kann, ob sein Account betroffen ist. Twitter dementierte inzwischen, dass die Daten von einem Hackerangriff auf den Kurznachrichtendienst stammen. Vielmehr seien die Datensätze auf anderem Wege gesammelt worden. [hjv]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum