Twitter-Finanzchef twittert versehentlich über Firmenkauf

3
14
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Einmal bei Twitter, für immer in der Welt? Twitter-Finanzchef Anthony Noto setzte einen Tweet zu einem möglichen Firmenkauf ab. Der wurde zwar schnell gelöscht, machte aber dennoch die Runde im Internet.

Anzeige

Auch ranghohe Twitter-Manager sind nicht davor gefeit, vertraulich gemeinte Nachrichten bei dem Dienst aus Versehen öffentlich zu verschicken. Finanzchef Anthony Noto sprach sich in einem inzwischen gelöschten Tweet für die Übernahme einer nicht näher genannten Firma aus. „Ich finde immer noch, wir sollten sie kaufen“, schrieb er am späten Montag laut mehreren Medienberichten. „Ich habe einen Plan.“

Für wen die Nachricht eigentlich gedacht war, blieb unklar. Daraus ging nur hervor, dass derjenige sich Mitte Dezember mit einem Vertreter des Übernahmekandidaten treffen soll. Ein Twitter-Sprecher bestätigte der Finanznachrichtenagentur Bloomberg, dass Noto den Tweet versehentlich für alle sichtbar verschickt hatte. Die Twitter-Aktie reagierte kaum auf den Patzer.
 
Bei Twitter gibt es neben öffentlichen Nachrichten auch die private „Direct Message“, die nur für den Empfänger sichtbar ist. Allerdings passiert es immer wieder, dass Nutzer solche Tweets aus versehen öffentlich verschicken. In einem berühmt gewordenen Fall veröffentlichte der US-Abgeordnete Anthony Weiner 2011 ein freizügiges Foto, das für eine Twitter-Bekanntschaft gedacht war. Er zog sich wenig später aus dem Kongress zurück. [dpa/chp]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

3 Kommentare im Forum

  1. Da heitze ich mal heftigst die Diskussion an: Der Twitter-Chef will bestimmt die Watchever-Bude kaufen. Boah! Oder er kauft stattdessen die Netflix-Bude. Boah! Oder er kauft beide und kauft noch die defizitäre Maxdome-Unternehmung gleich mit. Wahrscheinlich hat er nur seiner Frau geschrieben, dass er eine Bluray Disc kaufen will, die er in einer Zeitschrift gesehen hat: "Ich finde immer noch, wir sollten sie kaufen."
  2. AW: Twitter-Finanzchef twittert versehentlich über Firmenkauf Die Aktie für Twitter ist aber nicht darauf angesprungen. Kann mir aber vorstellen, dass einige Spekulanten Kauforder mit einem Limit einstellen, um wenn der Kurs eine bestimmte Höhe auf den Zug aufzuspringen. Wenn genügend solche Orders und Volumen zusammenkommen dann wird die Twitteraktie so oder so steigen. Man schiebt dann gleich noch eine Verkaufsorder mit engem Trailing-Loss hinterher und schon ist man auf der Gewinnerseite wenn die die Blase zerplatzen sollte. Man muss auch die meldepflichten Insiderkäufe dazu bebobachten.
Alle Kommentare 3 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum