USA: 14 Prozent der Smartphone- und Tablet-Nutzer nutzen TV-Apps

0
21
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

In den USA nutzen bereits 14 Prozent der Smartphone- und Tablet-Nutzer bestimmte TV-Apps, mit denen TV-Inhalte und Zusatzinformationen zu den Programmen auf den mobilen Geräten abrufbar sind. Smartphones und Tablets fungieren dabei als sogenannte Second-Screens.

Immer mehr TV-Anbieter wollen ihre Inhalte auch auf mobilen Plattformen anbieten oder zumindest präsent machen. Neben eigenen Apps für Mediatheken und Livestreams stehen dabei mittlerweile auch verschiedene Applikationen bereit, die sich speziell um bestimmte TV-Shows drehen. Eine aktuelle Studie von Parks Associates hat nun die Nutzung entsprechender TV-Apps auf Smartphones und Tablets untersucht. Diese bezieht sich zwar auf den US-Markt, macht jedoch trotzdem deutlich, dass viele Nutzer bereits das Unterwegs-Fernsehen nutzen.

Demnach nutzten im ersten Quartal 2013 14 Prozent der Besitzer von Smartphones und Tablets in den USA entsprechende TV-Apps. Dabei werden die Apps jedoch nicht nur verwendet um Videoinhalte anzusehen, sondern oft auch, um Zusatzinhalte und -Informationen zum TV-Programm zu erhalten. Dies bedeutet, dass die Apps in vielen Fällen im Sinne von Second-Screen-Anwendungen funktionieren und es den Inhalteanbietern gelingt, die Zuschauer über die Zeit des reinen TV-Schauens hinaus an bestimmte Sendungen zu binden. Dabei werden laut Parks Associates vor allem jüngere Zuschauer von den TV-Apps angesprochen. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum