VDSL: BT geht von ungehinderten Zugang aus

0
6
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Der Vorstandsvorsitzende der British Telekom Deutschland, Jan Geldmacher, ist zuversichtlich, auch im VDSL-Netz der Deutschen Telekom AG vertreten zu sein.

„Ich glaube, dass ein geschützter Markt sich nicht rechnet, und dass wir und andere Wettbewerber daher VDSL nutzen können,“ sagte der BT-Chef einem deutschen Nachrichtendienst.

Die Telekom will zwar das VDSL-Netz für andere Anbieter öffnen, allerdings nicht zu regulierten Preisen (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Damit möchte das Bonner Unternehmen die so genannten Pioniergewinne erzielen können, um die hohen Investitionskosten für den Aufbau des VDSL-Netzes von insgesamt 3,2 Milliarden Euro wieder hereinzuholen.
 
Derweil drängt die Bundesnetzagentur, die unter anderem für die Überwachung der Breitbandnetze in Deutschland zuständig ist, die Telekom dazu, endlich Gespräche mit der Konkurrenz über den VDSL-Zugang zu beginnen. [lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert