VDSL-Streit: Hansenet geht zur Bundesnetzagentur

0
6
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Im Wettbewerb um das neue VDSL-Netz will der Telekommuniaktionsanbieter Hansenet mit einen Antrag bei der Bundesnetzagentur Zugang zu den Kabelkanälen der Telekom erhalten.

Die Tochter der Telecom Italia fordert freien Zugang zur Infrastruktur der Telekom, um ein eigenes Glasfasernetz (VDSL) aufbauen zu können.

Die Leitungen sollen durch bereits vorhandene Rohre verlegt werden, was der Ex-Monopolist jedoch ablehnt. Erste Gespräche mit der Bonner Konzern waren erfolglos verlaufen.
 
Gegenüber DIGITAL FERNSEHEN bestätigte Hansenet nun sein Vorhaben, eine Verfügung des Regulierers zu erwirken. Der Aufbau eines VDSL-Netzes sei durch den Senat in Hamburg bereits beschlossen. [sch]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

Kommentare im Forum

Die Kommentarfunktion ist noch nicht aktiviert