Verarbeitungsmängel: Sony stoppt Verkauf des Xperia Tablet S

2
22
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Einige Modelle des Xperia Tablet S sollen gravierende Verarbeitungsmängel aufweisen. Durch einen Spalt am Gehäuse sollen Flüssigkeiten eindringen und die Hardware beschädigen können. Der Verkauf der betreffenden Modelle wurde gestoppt.

Der japanische Elektronik-Riese Sony hat den Verkauf seines neuen Xperia Tablet S vorübergehend gestoppt. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung vom heutigen Freitag mitteilte, sollen durch einen Verarbeitungsmangel Wasser und andere Flüssigkeiten in das Gehäuse eindringen können und das Gerät beschädigen. Die Flüssigkeiten können dabei durch einen Spalt im Gehäuse, der sich zwischen Display und Rückseite befindet, eindringen.

Dieser Verarbeitungsmakel ist besonders brisant, da Sony das Tablet selbst als spritzwassergeschützt bewirbt. Betroffen seien allerdings nicht alle Modelle des Xperia Tablet S, sondern nur jene mit den Modellnummern SGPT121JP/S, SGPT122JP/S und SGPT123JP/S. Käufer dieser Modelle sollen ihre Tablets ab Ende Oktober kostenlos zur Reparatur einreichen können. Unklar ist bisher, ob die genannten Modelle auch außerhalb von Japan in Umlauf sind, da die Pressemitteilung bislang nur in Japan verfügbar ist.  [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

2 Kommentare im Forum

  1. AW: Verarbeitungsmängel: Sony stoppt Verkauf des Xperia Tablet S Oh, da haben sie wohl diese Dinger in einem chinesischen Hinterhof zusammenschrauben lassen.
Alle Kommentare 2 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum