Versatel und E-Plus kooperieren

0
15
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Düsseldorf – Versatell will in Deutschland ein Kombiangebot bestehend aus Festnetz-, Handy- und Internetvertrag starten. Dafür hat der Telekommunikationsanbieter eine Kooperation mit E-Plus geschlossen.

Vom Sommer an würden Bündel aus Festnetz- und Handy-Anschluss angeboten. Die Kooperation umfasst auch den Vertrieb von Versatel- Produkten über die Filialen von E-Plus.

Die Mobilfunktochter des niederländischen Telekomkonzerns KPN hatte vor zwei Jahren einen Strategiewechsel eingeleitet und ihr Netz geöffnet. So greift auch der Einzelhändler Aldi auf die Infrastruktur von E-Plus zurück. Mit der Kooperation folgt Versatel dem Branchentrend, der Komplettpakete von Internet, Telefonie und Medieninhalten umfasst.
 
Versatel legte zudem seine erste Bilanz nach seinem Gang auf das Börsenparkett vor. Demnach stieg der Umsatz im ersten Quartal um 10,5 Prozent auf 174,3 Millionen Euro und der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (EBITDA) um 15 Prozent auf 54,1 Millionen Euro. Versatel war Ende April an die Börse gegangen und gilt als Kandidat für den TecDAX.

Den Gewinn- und Umsatzanstieg begründete Vorstandschef Peer Knauer mit Zuwächsen im Privatkundengeschäft. „Wir freuen uns über den erfolgreichen Start ins Geschäftsjahr 2007, der uns für das Gesamtjahr positiv stimmt“, sagte er.
 
Im DSL-Neukundengeschäft blieb die Gesellschaft allerdings hinter der Konkurrenz zurück. So gewann Versatel 40 000 neue Breitbandkunden. Ende März lag der Kundenbestand damit bei 502 900. Die Wettbewerber Deutsche Telekom, United Internet und Arcor hatten deutlich mehr Neukunden gewonnen. (fr/dpa)[lf]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum