Video on Demand: Statt leihen nun auch brennen

1
11
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Darmstadt – Der DSL-Anschluss hat es möglich gemacht. Statt dem Weg in die Videothek lässt sich Unterhaltung per Video on Demand ins Haus holen.

Die Telekom-Tochter T-Online bietet ihren Kunden bereits seit geraumer Zeit den Unterhaltungsdienst in Anspruch nehmen. Künftig soll es aber nicht nur beim Gucken bleiben. Das Download-Portal will darüber hinaus nun auch die Option bieten, Filme herunterzuladen und zu brennen.
 
Völlig legal soll dieses Angebot ab dem zweiten Quartal dieses Jahres genutzt werden können. Als Partner hat sich T-Online dazu das Hollywood Major Studio Universal ins Boot geholt, das bereits sei 2003 den Video on Demand-Service des Unternehmens unterstützt.

Ansprechen will die Telekom-Tochter damit aber nicht nur die eigenen Kunden. Wer über DSL verfügt, seine monatlichen Gebühren jedoch bei einem anderen Provider zahlt, soll dennoch die Möglichkeit haben, im T-Online-Portal Filme zu kaufen und diese zu brennen. Wie das Online-Unternehmen mitteilt, können die privaten DVDs anschließend auf jedem im Handel verfügbaren Player wiedergegeben werden.
 
Darüber hinaus erwerben Filmkäufer das Recht, weitere Kopien auf anderen Computern und zum Teil auch auf tragbaren Geräten nutzen zu dürfen. Der Kopierschutz der Film sowie der gebrannten DVD bleiben allerdings erhalten. [ft]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Video on Demand: Statt leihen nun auch brennen moin, naja, hört sich ja auf den ersten Ton ganz nett an. Allerdings frage ich mich, wieviel das dann letztendlich kosten wird, wenn man dann auch brennen darf. Da werden dann bestimmt weitere Lizenzgebühren fällig. Und wieso man dann überhaupt brennen sollte, denn kauft man sich eine Original-DVD, bei der man auch noch eine ordentliche Verpackung und evtl ein Booklet hat, ist man bei manchen Angeboten auch grad bei 7-15 €uro. Und Zusatzfeatures gibts evtl. auch noch obendrein
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum