„Voll erwischt“ – App für junge Straftäter

14
33
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Ein Service vor allem für Straftäter: Das Justizministerium in Niedersachsen will Jugendliche mit einer App über die Folgen kriminellen Handelns aufklären.

Einem Bericht der Dienstagsausgabe der „Bild“-Zeitung zufolge soll die App mit dem Namen „Voll erwischt“ Ende des Jahres erhältlich sein. Darin werde unter anderem erklärt, welche Strafen drohen, wie ein Prozess funktioniert und wie sich Angeklagte im Gericht verhalten sollten.

Wie ein Ministeriumssprecher der Deutschen Presse-Agentur sagte, richtet sich das Angebot in erster Linie an junge Straftäter. „Die App soll erste drängende Fragen beantworten, die man als Jugendlicher vielleicht nicht offen stellen will“, sagte Niedersachsens Justizministerin Barbara Havliza (CDU) der Zeitung. Die App könne sicherlich mehr leisten als Papier-Broschüren.

Ein Ersatz für die Arbeit von Rechtsanwälten, Polizei oder der Jugendgerichtshilfe sei sie aber nicht. [dpa]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

14 Kommentare im Forum

  1. Na das klingt ja spannend. Was traut sich der Jugendliche denn nicht zu fragen? Geht es um die Seife auf dem Boden in der Dusche im Gefängnis? Vielleicht kann so eine App sogar helfen, gar nicht erst straffällig zu werden, wenn die möglichen Folgen nur schlimm genug dargestellt werden. Da sehe ich großes Potential...
  2. Wie ironisch das doch kommt, wenn das eine CDU-Justiziarin jungen Leuten nahe bringen will. Es wäre immer hilfreicher als »gutes Beispiel« voran zu gehen und erstmal in den eigenen Reihen für Aufklärung sorgen, damit mal die Gesetze der CDU und vor allem offenkundigen verfassungskritischen CSU nicht ständig vom Verfassungsgericht beanstandet oder gar kassiert werden. Löblich dass die Frau sich über sowas Gedanken macht, ist nötig, aber eben so sollte sie Leute in ihren eigenen Reihen anmahnen, sich mal etwas mit Recht, Gesetz und Verfassung zubeschäftigen. Wofür sind diese Juristen in den Parteien, wenn sie ihre eigenen Leute nicht aufklären und auf Rechtsfehler hinweisen?! Und so ständig verfassungswidrige Gesetze verabschiedet werden? Das ist die Unionspartei - und auch Teile in anderen Parteien - die sich ständig mit Verfassung, Recht und Gesetz brüstet, aber selber sich nicht dran hält (Kungelwirtschaft usw). Erstmal als gutes Beispiel voran gehen, bevor man andere dazu anmahnen will!
  3. ich stell mir das so vor ! "geben sie die online ortung für diese app frei" "welches vergehen haben sie begangen? bitte eingeben" "bitte warten sie 5 min wo sie gerade sind....unsere "berater" sind auf dem weg...."
Alle Kommentare 14 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum