Watchever: Einstellung zum Jahresende bestätigt

32
5
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Einer der deutschen Videostreaming-Pioniere wird seinen Dienst zum Jahresende quittieren. Watchever kündigte gegenüber seinen Kunden das Ende an und bestätigte damit Meldungen von Mitte des Jahres.

Das Ende kam per E-Mail: Auf diesem Wege kündigte Watchever die Einstellung zum 31.12.2016 gegenüber seinen Kunden an. Damit bestätigte der Streamingdienst auch Meldungen aus dem Juli, als die Schließung des von Vivendi ins Leben gerufenen Angebots erstmals verkündet wurde.

„Leider müssen wir Sie darüber informieren, dass Watchever zum Ende dieses Jahres eingestellt wird. Das bedeutet, dass Sie unseren Streaming-Service nach dem 31.12.2016 nicht mehr nutzen können. Keine Sorge: Bis dahin stehen Ihnen unsere Serien, Shows und Filme sowie sämtliche Funktionen weiterhin uneingeschränkt zur Verfügung“, heißt es in der Kunden-Benachrichtigung. Die Kündigung des Accounts soll nach Angaben des 2013 gestarteten Dienstes automatisch erfolgen.
 
Über die Gründe für das Aus gibt es weiter nur Spekulationen. Die Marktmacht der großen Anbieter Netflix und Amazon, die wie Watchever Serien und Filme gegen eine monatliche Abo-Gebühr via Internet übertragen, dürfte eine Rolle gespielt haben. Auch die Pläne des französischen Medienkonzerns Vivendi, über eine Allianz mit dem italienischen Konzern Mediaset eine gemeinsame Plattform für TV-Inhalte zu schaffen, dürften ihren Teil zum Ende von Watchever beigetragen haben. [buhl]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

32 Kommentare im Forum

  1. Da sieht man mal, dass auch massive TV-Werbung nicht automatisch erfolgreich ist. Genauso wenig massive Plakatwerbung
Alle Kommentare 32 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum