WDR versteigert Blockhaus

0
32
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Köln – Der Erlös soll der Kinderonkologie der Universitätsklinik Düsseldorf zugute kommen.

Anzeige

Am kommenden Samstag soll ein Wohn-Blockhaus öffentlich im renommierten Kunst- und Auktionshaus Jentsch in Gütersloh versteigert werden. Es handelt sich um ein ca. 56 Quadratsender großes Haus zum Selbstaufbau im Wert von rund 36 000 Euro.

Das Haus ist das Ergebnis der großen Tauschaktion, die die Zuschauer von daheim und unterwegs (montags bis freitags, 16.15 bis 18 Uhr, WDR Fernsehen) im Dezember vier Wochen lang am Bildschirm verfolgen konnten. Nicht mehr als eine Tasse hatten die Reporter Jens Eberl und Martin Wilger zu Beginn der Aktion – nicht weniger als ein Haus hatten sie am Ende.
 
Jedes Tauschgeschäft hatte den Wert des Tauschgegenstandes erhöht, bis es schließlich zu diesem unglaublichen Ergebnis kam: Die Husumer Firma Helios hatte das Blockhaus am letzten Tauschtag gegen einen Wohnwagen eingetauscht, von dem Tauschreporter Martin Wilger sich trennen wollte.
 
Zu ersteigern ist das komplette Holzhaus mit Dachstuhl, Dämmung, Außen- und Innenwänden, Türen, Fenstern und Farbe für den ersten Anstrich. Die Grundfläche des Hauses beträgt 56 Quadratmeter, die Wohnfläche ist mit 50 Quadratmeter angegeben. Der Selbstaufbau wird durch einen Richtmeister begleitet. Die Anlieferung erfolgt für ganz Nordrhein-Westfalen und die nördliche Hälfte Deutschlands kostenfrei.
 
Da Detlef Jentsch seine Erfahrung als öffentlich bestellter und vereidigter Versteigerer in den Dienst der guten Sache stellt und auf sein Honorar verzichtet, entfällt die Versteigerergebühr, ebenfalls entfällt die Mehrwertsteuer.
 
Das Mindestgebot liegt bei 14 900 Euro. Ernst gemeinte Gebote können bereits im Vorfeld abgegeben werden unter: daheimundunterwegs@wdr.de
 
Der Erlös der Versteigerung kommt der Kinderonkologie der Universitätsklinik Düsseldorf zugute: Jedes Jahr werden hier rund 120 Kinder mit Krebserkrankungen aufgenommen. Mit Chemotherapien, Bestrahlungen und Operationen kann vielen geholfen werden, jedoch setzen die hervorragenden Behandlungsmöglichkeiten die Anschaffung moderner und teurer Geräte voraus. Ärzte und Patienten brauchen jede finanzielle Unterstützung. Der Erlös des Blockhauses soll in das aktuelle Projekt „Eltern-Kind-Transplantation“ einfließen. Dabei wird nach einem neuen Verfahren Knochenmark transplantiert.
 
Auktionstermin ist der nächste Dienstag. Die Versteigerung findet um 13 Uhr statt. [ar]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

0 Kommentare im Forum

Alle Kommentare 0 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum