Web-TV-Anbieter Magine mit Beta-Version in Deutschland gestartet

1
31
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Bild: © Victoria - Fotolia.com
Anzeige

Am Mittwoch ist der Web-TV-Anbieter Magine mit einer Beta-Version in Deutschland an den Start gegangen. An Bord sind neben RTL erst einmal auch das ZDF, Eurosport 1, Eurosport 2, Nickelodeon, Comedy Central, Viva und DMAX. Zunächst läuft Magine nur in einer Testphase, der kommerzielle Betrieb wurde grob für den Herbst angekündigt.

Der schwedische Web-TV-Anbieter Magine ist am gestrigen Mittwoch (31. Juli) mit einer Beta-Version in Deutschland an den Start gegangen. Wie das Unternehmen mitteilte, können sich Interessenten auf der Webseite www.magine.com um Testzugänge bewerben. Eine begrenzte Anzahl an Anwendern soll dann die Möglichkeit bekommen, das Angebot bereits vor dem kommerziellen Launch kostenlos zu testen.

Bereits in der vergangenen Woche war bekannt geworden, dass sich Magine für den Start unter anderem die Sender der Mediengruppe RTL für sein Angebot gesichert hat. Neben RTL, Vox, RTL2, Super RTL, n-tv und RTL Nitro stehen jedoch auch das ZDF, Eurosport 1, Eurosport 2, Nickelodeon, Comedy Central, Viva und DMAX zum Start bereit. Im Vergleich zum Konkurrenten Zattoo wirkt das Portfolio damit derzeit noch etwas schmal, es soll jedoch in den kommenden Monaten noch weiter ausgebaut werden.

Im Gegensatz zu Zattoo möchte Magine die Sender nicht nur als lineareProgramme verbreiten, sondern diese auch On-Demand und zweiversetzt viaTimeshift anbieten. Dabei werden die letztgenannten Optionen jedochlängst nicht für alles Sender bereitstehen. Die Sender der MediengruppeRTL sollen beispielsweise nur linear zur Verfügung stehen. Kein Wunder,betreibt RTL doch eigene Medietheken, in denen On-Demand-Programminhalteteilweise kostenpflichtig angeboten werden. Bei Tests der Redaktionzeigte sich jedoch, dass sich zumindest in der Einzelauswahl dieSendungen bis zum jeweiligen Anfang zurückspulen lassen.
 
Magine ist aktuell als App für Samsung Smart TVs, iPhone und iPadverfügbar. Versionen für Smartphones und Tablets mitAndroid-Betriebssystem sind laut Anbieter bereits in Planung. Bei dermobilen Verwendung soll die Bildqualität dynamisch an die jeweiligeInternetverbindung (WLAN, UMTS oder LTE) angepasst werden. Am PC sollsich das Angebot natürlich ebenfalls nutzen lassen. Die Sender sollensich über Magine aus einer übersichtlichen Benutzeroberfläche auswählenlassen. Ein kleines Fenster soll zudem eine Vorschau auf das jeweiligeProgramm zeigen. Über eine integrierte Suchfunktion lassen sich einzelneProgramme suchen.
 
Wie bereits erwähnt, handelt es sich beim aktuellen Beta-Start vonMagine erst einmal nur um eine Testphase. Der kommerzielle Start wurdegrob für den Herbst diesen Jahres anberaumt. Wenn der Anbieter dann mitder breit aufgestellten Konkurrenz von Zattoo mithalten möchte, solltenbis dahin noch weitere Lizenzverträge mit anderen Sendern abgeschlossenwerden. [ps]

Bildquelle:

  • Technik_Web_Artikelbild: © Victoria - Fotolia.com

1 Kommentare im Forum

  1. AW: Web-TV-Anbieter Magine mit Beta-Version in Deutschland gestartet Also ich hab mich damals als Interessent eingetragenen und bis heute keine Mail zum Start des Beta-Betrieb bekommen...
Alle Kommentare 1 im Forum anzeigen

Kommentieren Sie den Artikel im Forum